Dachstuhlbrand im Griff, Übung erfordert vollen Einsatz

Realistische Übung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Buchau.

Ziel ist es, durch die realistische Darstellung eines Notfallgeschehens den Helfer (Ersthelfer, Sanitäter, Rettungssanitäter, Ärzte, Feuerwehr u. a.) dahingehend vorzubereiten, dass er:

  • Brandsituationen richtig erkennt
  • Gefahrensituationen richtig einschätzt
  • eine der Situation und Verletzung angepasste richtige Hilfeleistung durchführt
  • das reibungslose Zusammenspiel mehrerer Helfer trainiert

Ein Dankeschön der Feuerwehr an die Stadt die es ermöglichte, in ihrem Abbruchgebäude die Übung durchzuführen, bevor der Abrissbagger kommt. Für die Feuerwehr ist diese Art von Übungen unter „realen“ Bedingungen sehr wichtig, erhalten doch die Feuerwehrmänner, die in das verrauchten Haus gehen, mehr Routine. Das ist für reale Brandeinsätzen von unschätzbarem Wert.  Durch die Übung entstehen keine Wasserschäden und die Einsatzkräfte können realistisch eingreifen..

Kommentare sind geschlossen.