Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Computerbetrug: gefälschter Account seiner Bekannten vorgegaukelt

Computerbetrug

Am vergangenen Sonntag erhielt ein 23 Jahre alter Mann auf einem sozialen Netzwerk eine Freundschaftsanfrage einer Bekannten und stimmte dieser zu. Kurze Zeit später fragte ihn die Bekannte über die Plattform nach seiner Handynummer. Nach deren Übermittlung erhielt der 23-Jährige einen vierstelligen Zahlencode, den er über die Plattform seiner Bekannten übermittelte. Noch im selben Augenblick erhielt er von seinem Mobilfunkbetreiber eine SMS mit dem Inhalt, dass sein Konto mit 26,65 Euro belastet wurde. Als der 23-Jährige über die Plattform bei seiner Bekannten nachfragen wollte was das soll, war der Account gelöscht. Erst in der Folge bemerkte der Geschädigte, dass ihm in betrügerischer Absicht ein gefälschter Account seiner Bekannten vorgegaukelt und er um 26,65 Euro betrogen worden war.