Bulgare“ tötet Mitbewohner, verletzt drei weitere und flüchtet

Zell im Wiesental, Baden-Württemberg. Ein Mann ist tot, drei weitere verletzt: In einem Bergdorf in Baden-Württemberg kam es zu einer Bluttat. Rettungskräfte und die Polizei, sowie Beamte mit Hunden und ein Hubschrauber waren im Einsatz. Der „bulgarische“ Täter und sein Bruder sind auf der Flucht. Weiterlesen auf t-online.de

.

.Kaum weg, schon wieder da: „Bulgare“ liefert sich Abschiebe-Marathon mit der Polizei

Dresden. Weil er in Deutschland als Menschenhändler und Zuhälter tätig war, wurde Nurbet M. (44) abgeschoben. Bei der Abschiebung randalierte er, zwei Beamte mussten den Flug begleiten. Doch der „Bulgare“ tauchte neun Wochen später in Sachsen wieder auf. Von einem Einreiseverbot wusste er angeblich nichts. Weiterlesen auf tag24.de

Kommentare sind geschlossen.