Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Festzelt am Adelindisfest Bad Buchau evakuiert – Sturm und Regen bringen vorzeitiges Ende einer Musiknacht.

Samstagabend zog ein gewaltiger Sturm über Bad Buchau. Die Sturmböen brachten das Festzelt zum wanken und einige Bodenbefestigungen gaben nach. Sicherheitshalber wurde sofort noch während des Sturmes von der Feuerwehr und dem DRK Bad Buchau das gesamte Zelt geräumt. Alle Gäste fanden bei strömendem Regen in der Turnhalle ebenan Platz. Das Fest war zwangsweise zu Ende. Ein geordneter Rückzug unter Leitung der Feuerwehr garantierte eine unfallfreie Evakuierung aller Anwesenden Gäste und Besucher. Großes Lob allen beteiligten Rettungskräften vor Ort. Zum Glück gab es keinen Personenschaden und keine Panik kam auf, tolle Leistung die man hier ablegte.

.

Direkt an der Turnhalle wurden Bäume entwurzelt, auch hier ging es ohne Personenschaden. Der städtische Bauhof war sofort im Einsatz und verhinderte weitere Gefährdung der Besucher.

.

Ein Baum fiel direkt auf den Eingang des Jüdischen Friedhofes in Bad Buchau. Mauer und Tor blieben glücklicherweise unbeschädigt.

.

Hart getroffen hat es den Tennisplatz der durch die Birke mit der Nummer 713 geteilt wurde.  Zaun und Platz beschädigt und auch hier kein Personenschaden zu verzeichnen.

.

An der Umgehungsstraße wurde ein großer Baum zwei geteilt . Besonders Windanfällig waren im ganzen Stadtgebiet die Trampoline welche in fast jedem Vorgarten stehen –  standen. Einige wurden über zwei drei Grundstücke zum Nachbar gefegt , andere überschlugen sie vor Ort und knickten ein wie Streichhölzer. Auch hier kamen keine Personen zu Schaden, alles in allem Glück gehabt.

.

… selbst in der Karlstraße entwurzelte es Bäume.

Heftige Unwetter ziehen über Süddeutschland

Unwetter in Baden-Württemberg

Unwetter in Baden-Württemberg (Foto: dpa)

Stuttgart / dpa Schwere Unwetter mit Gewitterböen und Starkregen haben in der Nacht zum Sonntag über weiten Teilen Deutschlands getobt. Besonders schlimm traf es den Süden.

In Bayern kam eine Autofahrerin ums Leben, die bei orkanartigen Gewitterböen von einem entwurzelten Baum in ihrem Wagen erschlagen wurde, wie die Polizei in Augsburg mitteilte. Bei einem Kulturfestival in Schwaben seien zudem zehn Menschen durch herumwirbelnde Äste leicht verletzt worden, hieß es.

In Baden-Württemberg sind bei einem heftigen Unwetter am späten Samstagabend mindestens 17 Menschen verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher in Stuttgart sagte, entstand zudem ein Sachschaden in Millionenhöhe. Im Landkreis Heidenheim fegte der Sturm die Zelte auf einem Rockfestival weg. Durch umherfliegend Gegenstände wurden zehn Menschen verletzt, drei mussten im Krankenhaus behandelt werden. Viele der rund 6000 Festivalbesucher hätten die Nacht daraufhin in Turnhallen verbracht, hieß es.

In der Nähe von Bad Urach in Baden-Württemberg hatte der Wind ein ganzes Gartenhaus auf eine Bundesstraße geweht.

Eine Antwort auf „Festzelt am Adelindisfest Bad Buchau evakuiert – Sturm und Regen bringen vorzeitiges Ende einer Musiknacht.“

An die Feuerwehrleute und die Helfer des DRK und an alle, die geholfen haben beim Einsatz am Samstagabend beim Adelindisfest Bad Buchau
Danke! Danke! Danke!
Danke, dass Ihr da wart!
Danke, dass Ihr uns alle aus diesem Zelt geführt habt!
Danke, dass Ihr Nervenstärke beweist, wenn der Normalbürger seine Nerven nicht mehr im Griff hat!
Danke! Danke! Danke!
Danke für die Decken!
Danke für die Getränke!
Danke, dass Ihr immer wieder nachgefragt habt, ob alles in Ordnung ist, dass Ihr Euch um uns gesorgt habt!
Ich weiß nicht, wie oft man noch DANKE sagen soll, aber eins weiß ich ganz sicher: Wir waren froh, um jeden einzelnen von Euch Helfern, die bei uns waren!
Wir wünschen Ihnen allen von ganzem Herzen alles Gute und weiterhin viel Kraft, Mut und Gottes Segen!!

Im Namen meiner Familie, 8 Personen, die aus dem Zelt und in die Turnhalle gelotst wurden. Gesund und beisammen (darunter waren 2 Jugendliche im Alter von 13 und 15 Jahren und 3 junge Erwachsene im Alter von 19).

Kommentare sind geschlossen.