Biberach-Trickdiebe erbeuten teuren Goldschmuck

BIBERACH – Ein Schmuck- und Uhrengeschäft in der Biberacher Innenstadt
hat am Donnerstag einen Verlust von rund 2400 Euro erlitten. Zwei Männer
interessierten sich für eine größere Anzahl an Hals- und Armkettchen und
ließen alles zusammen in eine Geschenkbox einpacken. Als es ans Bezahlen
ging, reichte den Kunden das Geld nicht und die Männer versprachen
eben mal zur Bank zu gehen und sich den Rest zu besorgen. Das bereits
verpackte Geschenk blieb im Geschäft und sollte so belassen bleiben, sie
kämen gleich wieder. Als sie nach zweistündigem Warten nicht wieder
auftauchten, packte das Personal die Box wieder aus und stellte fest, dass
vier Schmuckstücke aus Gold fehlten. Offenbar war es den fingerfertigen
Tätern gelungen, diese während des Kauf- und Beratungsgesprächs unauffällig
verschwinden zu lassen. Die Täter waren etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,70
m groß, hatten dunkle, halblange Haare und waren auffallend dick. Einer
hatte mehrere Goldzähne im Unterkiefer. Brille oder Bart trugen sie nicht. Sie
sprachen deutsch mit möglicherweise osteuropäischem Akzent. Sollte ein
solches Duo auch in anderen Geschäften aufgetreten oder sonst wo im
Biberacher Stadtgebiet gesehen worden sein, wird um Mitteilung an das
Polizeirevier Biberach, Telefon 07351/447-0, gebeten.

Kommentare sind geschlossen.