BIBERACH – Omnibus hat Mängel

Ein Omnibus einer Firma aus dem östlichen Landkreis Biberach ist am Montag einer Polizeistreife in Biberach mit gravierenden Fahrzeugmängeln aufgefallen. Nach der Überprüfung durch einen Sachverständigen wurde das Fahrzeug, welches bis dato auch im Linienverkehr eingesetzt war, aus dem Verkehr gezogen und stillgelegt.

Aufmerksam wurden die Beamten auf den Bus, weil er äußerlich in einem schlechten Zustand war. Das Fahrzeug stand zu dieser Zeit mit Fahrer auf einem Parkplatz in Biberach. Bei der näheren Überprüfung stellten sich mehrere Mängel hauptsächlich technischer Art heraus. Am gravierendsten war eine mangelhafte Bremsanlage, weshalb der Fahrer mit dem Fahrzeug nicht mehr weiterfahren durfte.

Auf den Fahrer und den Firmeninhaber kommt nun eine Anzeige wegen der Inbetriebnahme eines verkehrsunsicheren Kraftomnibusses zu.

Kommentare sind geschlossen.