Biberach – Diebe und Betrüger geben sich als Polizeibeamte aus – Frau bestohlen

Immer wieder sind Betrüger unterwegs, die den Namen der Polizei für kriminelle Zwecke missbrauchen. In Biberach gaben sich zwei Kriminelle als Zivilbeamte der Polizei aus. Die beiden „falschen Polizisten“ vereinbarten mit der 78jährigen alleinstehenden Frau einen Vernehmungstermin in deren Wohnung. In dieser Vernehmung wurde die Frau nach ihrem Bargeld und sonstigen Wertgegenständen in ihrer Wohnung befragt. Unmittelbar nachdem die Beamten die Wohnung der Dame verlassen haben, stellte sie fest, dass ihre Geldbörse entwendet worden war.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang: * Lassen Sie Unbekannte vor Ihrer Wohnungstür. * Fordern Sie von Amtspersonen den Dienstausweis. * Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten. * Geben Sie keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis. * Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.