Beatrix von Storch: AfD bleibt an „Untersuchungsausschuss Saustall Merkel“ selbstverständlich dran

Beatrix von Storch leitet eine AfD-Arbeitsgruppe, welche notwendige Informationen für einen Antrag auf einen „Untersuchungsausschuss Merkel“ zusammenträgt. Er soll bald im Parlament beantragt werden.

Vor den Wahlen hatten sich AfD und FDP für einen Untersuchungsausschuss stark gemacht, der die Politik der offenen Grenzen von 2015 aufarbeiten sollte. In den letzten vier Monaten war es diesbezüglich still geworden. Das könnte daran liegen, dass das Parlament erst seit Mitte Januar seine Ausschüsse einsetzt, und die darin involvierten Abgeordneten erst jetzt ihr Wahlversprechen in die Tat umsetzen können.

 

 

Am Freitag meldete sich daraufhin AfD-Bundestagsabgeordnete Beatrix von Storch in ihrem „Bericht aus Berlin“ zu Wort. Sie leitet eine AfD-Arbeitsgruppe, welche notwendige Informationen für einen Antrag auf einen „Untersuchungsausschuss Merkel“ zusammenträgt. Damit sollen die Hintergründe des seit 2015 andauernden deutschen Asyl-Desasters aufgearbeitet werden. 1,5 Millionen illegale Migranten sind durch Merkels unkontrollierte Grenzöffnung im Herbst 2015 nach Deutschland gekommen.


http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/beatrix-von-storch-afd-bleibt-an-untersuchungsausschuss-merkel-dran-a2334334.html

2 Kommentare zu Beatrix von Storch: AfD bleibt an „Untersuchungsausschuss Saustall Merkel“ selbstverständlich dran

  1. Die Bürger sagt:

    Beatrix von Storch, man wird sie an ihren Taten messen!

    Das sollte sie auch.
    Für Wähler wie mich war das ein ganz wichtiger Grund.

    Sehr geehrte Frau von Storch geben Sie in der Angelegenheit MERKEL auf keinen Fall nach ! Ich flehe sie an !

    Setzen Sie bitte alles daran diesen wichtigen Untersuchungsausschuss mit aller Kraft voran zu treiben !

  2. ARGUS sagt:

    Seit 2015 geht dieser Asyl- Wahnsinn schon immer weiter. Nun ist zu befürchten, dass es mit einer weiteren GROKO kein Ende nimmt. Was diese Polit- Chaoten von CDU, SPD, Grünen und Linken vergessen ist, dass mit ihrer Integration von allen möglichen Asylies sie sämtliche Krisen des Ostens und Nahen-Ostens ins Land holt.
    – Russen – Ukrainer
    – Kurden- Türken
    -Juden – Araber
    – Tschetschenen – Russen
    – Schiiten – Sunniten
    Und all diese Konflikte möchte die Merkel mit ihrem Bundesamt für Migration in diesem Land lösen?
    Die ersten Auswirkungen sind in diversen Protestmärschen in diesem Land bereits sichtbar. Wann ist endlich einer unserer Polit- Prominenz in der Lage diese Verursacher des Abbaus der Bundesrepublik vor Gericht zu stellen??????????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.