Bahnhof Aulendorf: Rauchentwicklung am Interregio-Express

Heute gegen 07:41 Uhr stellte der Triebfahrzeugführer des IRE 4242 im Bahnhof Aulendorf eine Rauchentwicklung am zweiten Wagon fest. Der Zug war auf der Strecke von Friedrichshafen nach Ulm unterwegs.

Daraufhin wurden der komplette Bahnhof und die betroffenen Strecke gesperrt. Die ca. 100 -150 Fahrgäste mussten den Zug verlassen. Beamte der Bundespolizeiinspektion Konstanz und der Landespolizei sowie der Freiwilligen Feuerwehr Aulendorf waren vor Ort. Es herrschte zu keinem Zeitpunkt eine konkrete Gefahr für die Reisenden.

Vermutlich entstand die Rauchentwicklung durch einen Ölaustritt auf heißes Metall. Der Zug ist nicht mehr verkehrsfähig und musste nach Ulm abgeschleppt werden. Nach ca. einer Stunde konnten Bahnhof und Zugstrecke wieder freigegeben werden. Die Reisenden setzten ihre Fahrt mit anderen Zügen fort.

Kommentare sind geschlossen.