Baerböckin mit 10 Fehlern im Lebenslauf

falsch falscher gefaaaalscht .. gebährbockt…Ahnungslos oder hochstaplerisch?

do guck na: grün grüner rotzfrech: Baerbock hatte auch angegeben, sie habe das Studium der Politikwissenschaften und Öffentliches Recht in Hamburg mit einem Bachelor abgeschlossen. Zu diesem Zeitpunkt konnte man an der Universität in Hamburg noch gar keinen Bachelor machen.

Baerbock unter dem Regenbogen
jagt sie einfach vom Hof, braucht keiner wir haben schon Merkel… danke ihr Penner….
hier bist du richtig….

.

Die grüne „Kanzlerkandidatin“ Annalena Baerbock hat an zehn Stellen ihren Lebenslauf gefälscht, beziehungsweise falsche Angaben gemacht, und musste alles korrigieren.

.

Wer „Kobalt“ und „Kobold“ verwechselt, kann aber eigentlich nicht mal einen Realschulabschluss, geschweige denn studiert haben.

.

Braucht man aber für höchste Posten und als Kanzleuse in Berlin gar nicht, es langt, wenn man 150 mal am Tag das Wort „Klimawandel“ hinaus posaunt. Dann wird das von der Schmierenpresse positiv verbreitet, und ein paar Millionen noch dümmere Idiot.Innen wählen treudoof immer Grün.

.

sagt sogar die Kuh vom Land….. grünversüfft ist nicht gut fürs Land …

Muhahaha…

Hier die Junge Freiheit und die österreichische Exxpress-Zeitung über Baerbocks Fake-Lebenslauf!

.

Ahnungslos oder hochstaplerisch? Die Zahl der Fehler bzw. Merkwürdigkeiten, die Kritiker im Lebenslauf der grünen Kanzlerkandidatin gefunden haben, hat sich jetzt auf zehn erhöht…. Weiterlesen