Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Bad Waldsee nächtliche Schlägerei mit Folgen

Mutmaßlichen „Schwanenberg-Schlägern“ wird am Amtsgericht Ravensburg der Prozess gemacht

Bad Waldsee Nun steht es fest: Die beiden Brüder aus Bad Waldsee, die sich Ende Oktober des vergangenen Jahres als „Schwanenberg-Schläger“ einen unrühmlichen Namen gemacht haben, müssen sich für die mutmaßlich von ihnen begangene Tat vor dem Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Ravensburg verantworten. Laut Sprecherin des Amtsgerichts ist die Verhandlung auf den 6. Februar festgesetzt.

Die 20- und 22-jährigen Brüder stehen im Verdacht, einen 45-Jährigen Familienvater am Schwanenberg brutal zusammengeschlagen zu haben. Das Opfer ging in der Nacht mit seinem Hund Gassi, als die Täter ihm so zusetzten, dass der Mann mit erheblichen Verletzungen im Gesicht und Frakturen am Kopf ins Krankenhaus kam und dort operiert werden musste, wie die Polizei damals mitteilte.

Der Fall hatte in der Stadt für Aufsehen und Diskussionen gesorgt – nicht zuletzt vor dem Hintergrund, dass die Straßenlampe, unter der der Angriff passierte, aufgrund des Gemeinderatsbeschlusses zum nächtlichen Abschalten der Beleuchtung nicht brannte. Monika Klink von der nahe des Tatorts gelegenen Bäckerei Klink berichtete damals, sie sei mit ihrem Mann und dem Bäckergesellen lediglich „Ohrenzeugen“ des Vorfalls gewesen – sie hätten die Schreie des Mannes gehört, doch wegen der Dunkelheit konnten sie nichts sehen. Von SZ-Kara Ballarin