BAD SCHUSSENRIED -„Sattenbeurer Kreuzung“: Schwerer Verkehrsunfall fordert 2 Leichtverletzte

Glück im Unglück hatten die Insassen von insgesamt drei Autos bei einem schweren Verkehrsunfall, welcher sich am Sonntagabend kurz nach 20 Uhr an der Einmündung der L 283 in die L 275 an der „Sattenbeurer Kreuzung“ ereignete.  Die 29-jährige Fahrerin eines Opels befuhr die Landesstraße 275 aus Richtung Bad Buchau und wollte an der Einmündung der Landesstraße 283 nach links in Richtung Steinhausen abbiegen. Hierbei übersah sie den auf der L 275 entgegenkommenden Jeep eines 66-jährigen Mannes und kollidierte  mit diesem.

Durch den ungebremsten Zusammenprall wurde der Pkw der 29-Jährigen entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung geschleudert, der Jeep des 66-Jährigen überschlug sich mehrfach und kam in einem angrenzenden Acker rechts neben der Fahrbahn auf dem Dach zum liegen.

Während des Überschlags verfehlte der Jeep einen an der Haltelinie der Einmündung der L 283 in die L 275 wartenden Pkw, welcher mit zwei jungen Menschen besetzt war, nur knapp. Der Motorraum des Jeeps fing Feuer, dieses konnte jedoch durch das beherzte Eingreifen von einem Ersthelfer an der Unfallstelle mittels eines mitgeführten Feuerlöschers schnell gelöscht werden. Der 66-jährige Fahrer des Jeeps und sein 62-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt, die 29-Jährige Unfallverursacherin wurde zur Beobachtung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Neben Polizeibeamten aus Riedlingen und Biberach waren die Freiwilligen Feuerwehren Bad Schussenried , Rettungswagen, zwei Notärzte und zwei Abschleppdienste an der Unfallstelle eingesetzt.

An den beiden Pkws entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 22.000 €

One Response to BAD SCHUSSENRIED -„Sattenbeurer Kreuzung“: Schwerer Verkehrsunfall fordert 2 Leichtverletzte

  1. fahrer sagt:

    Dass es hier zu Beinaheunfällen täglich kommt ist bekannt. Meistens reicht es gerade noch über die Gegenfahrbahn auszuweichen, dieses mal ging es wohl schief.