Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Bad Schussenried / Fahrradunfall Nr. 3 – Stand: 16.00 Uhr

10-jähriger wird von Pkw erfasst

In Bad Schussenried wurde am Dienstagnachmittag (heute) ein Kind bei einem Verkehrsunfall verletzt. Der Junge fuhr gegen 14.30 Uhr mit seinem Fahrrad die Adolf-Kolping-Straße abwärts und prallte im Einmündungsbereich der Kohlplatte mit einem vorfahrtsberechtigten Pkw zusammen. Dessen Fahrer trat auf die Bremse, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht verhindern. Der ohne Fahrradhelm radelnde Junge wurde auf die Fahrbahn geschleudert, aber glücklicherweise nicht schwer verletzt. Die geringe Fahrgeschwindigkeit des Pkws dürfte hierfür mit ausschlaggebend gewesen sein.

Der 10-jährige kam in Begleitung seiner Eltern mit dem Rettungswagen zur Untersuchung und Versorgung in die Biberacher Klinik.

Fahrradunfälle – Stand: 11.30 Uhr

14-jähriger wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Eine Autofahrerin hat am Montagnachmittag in Biberach einen jungen Fahrradfahrer übersehen. Die 43-jährige wollte mit ihrem Pkw, gegen 16.15 Uhr, von einem an der Steigmühlstraße gelegenen Parkplatz, nach rechts in die Riedlingerstraße einbiegen. Zeitgleich kam dort der Fahrradfahrer auf dem Radweg aus Richtung Innenstadt. Der Jugendliche benutzte den Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der 14-jährige Junge von dem Pkw teilweise überrollt wurde und schwere Verletzungen erlitt. Sein Fahrradhelm bewahrte ihn vor dem Schlimmsten. Er wurde mit dem Rettungswagen ins nahegelegene Krankenhaus transportiert und stationär aufgenommen.

Ein weiterer Fahrradfahrer zog sich gegen 17.30 Uhr in der Haldenstraße Verletzungen zu. Der 15-jährige achtete nicht auf ein am rechten Fahrbahnrand parkendes Auto und stieß gegen das Fahrzeugheck. Der ohne Helm radelnde Jugendliche schlug mit dem Kopf auf der Fahrbahn auf. Auch er kam mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Die Untersuchung ergab, dass er den Aufprall mit leichten Verletzungen überstanden hatte.