Kategorien
Bad Buchau am Federsee

12. Bad Buchauer Stadtlauf 2011 mit Federseehalbmarathon

Helmut Schießl gewinnt den Halbmarathon

Der veranstaltende SV Bad Buchau konnte in diesem Jahr erfreulicherweise wieder deutlich mehr Teilnehmer begrüßen als im Vorjahr. Insgesamt 460 Läuferinnen und Läufer waren auf den verschiedenen Strecken am Start. Bereits weit vor Beginn der Wettkämpfe war der Marktplatz mit Sportlern, Fans und Zuschauern bevölkert.

Strahlender Sonnenschein, eine leichte Brise und Temperaturen um die 25° bescherten sowohl den Sportlern wie auch den zahlreichen Zuschauern beste Bedingungen. Insgesamt 300 Läuferinnen und Läufer machten sich auf die lange Schleife rund um den Federsee. Nach zwei Runden durch die Innenstadt und den Kurpark zog sich das Läuferfeld rasch auseinander. Von Beginn an setzen sich die diesjährigen Favoriten an die Spitze. Helmut Schießl von der TSG Ehingen und Richard Oswald vom TSV Riedlingen ließen keine Zweifel aufkommen, dass sie den Sieg am heutigen Tag unter sich ausmachen wollten. Nach ca. der Hälfte der Laufstrecke setzten sich die beiden immer mehr vom Rest des Feldes ab. Schließlich hatte Helmut Schießl die größeren Reserven und siegte mit einer Zeit von 1:15:25. Im letzten Jahr musste er seinem Vereinskameraden Peter Kotz noch den Vortritt lassen. Platz zwei ging an Richard Oswald, der in 1:16:41 eine gute Minute nach dem Sieger die Ziellinie überquerte. Danach tat sich eine größere Lücke auf, ehe Uli Ströbele vom SV Sulmetingen auf der Zielgeraden auftauchte. In 1:21:38 belegte er den dritten Platz. Bemerkenswert ist die Leistung von Lukas Steier, der in 1:27:46 den neunten Platz belegte, ist er doch als Jahrgang 1994 noch für die männliche Jugend B startberechtigt.

Bei den Frauen siegte Birgit Fauser von der LG Bad Waldseer Lauffieber in der guten Zeit von 1:33:23 vor Andrea Ritter vom SV Frohnstetten in 1:34:32. Den dritten Platz holte sich Katja Gallasch (Siebenzwerge) in 1:36:57.

Die Mannschaftwertung bei den Männern holte sich die TSG Ehingen Abt. LA in der Besetzung Helmut Schießl, Heiko Bölke und Alexander Hempel. Den zweiten Platz belegten die überraschend starken Läufer vom SV Sulmetingen mit Uli Ströbele, Guido Maier und Andreas Glaser. Sie verwiesen die zweite Mannschaft der TSG Ehingen auf den dritten Platz (Jürgen Fieder, Winfried März und Peter Zdebik).

Bei den Frauen gewannen die Mannschaftswertung die Läuferinnen von der LG Bad Waldseer Lauffieber mit Birgit Fauser, Susanne Tritschler Braun und Anita Maria Opitz. Die Läuferinnen der TSG Ehingen Abt. LA mit Erika Deiss, Rose Zdebik und Manuela Jerg belegten den zweiten Platz vor dem LT Aulendorf mit Ute Wöhrmannn Sylvia Rose und Elisabeth Gruber.

Insgesamt 289 Läuferinnen und Läufer überquerten schließlich unter lautstarkem Beifall die Ziellinie auf dem Bad Buchauer Marktplatz. Schön zu sehen war, dass nicht nur die Erstplatzierten sondern auch die zahlreichen Hobbyläufer bis zum Schluss angefeuert wurden. Den Titel des Bad Buchauer Stadtmeisters holte sich wie im Vorjahr Theo Gnann vom Team Federsee in einer Zeit von 1:39.49. Das einheimische Team vom Federsee belegte in der Mannschaftswertung einen guten 5. Platz (Bernd Jäger, Bernhard Fimpel und Theo Gnann).

Die anschließende Siegerehrung zog Cheforganisator Claus Baumann in gewohnt launiger und souveräner Art kurz und knackig durch. Erfreulich, dass in diesem Jahr wieder mehr Sportler der Siegerehrung beiwohnten und den verdienten Applaus der zahlreichen Zuschauer genießen konnten.

Guido Winzenried, Kopf der Organisationsgruppe vom SV Bad Buchau, bedankte sich bei allen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieser Großveranstaltung beigetragen haben. Ein besonderes Schmankerl hatte er sich bis zum Schluss der Siegerehrung aufgehoben. Unter allen Startern des Halbmarathons wurden zwei Mal zwei Karten für das im Oktober in Bad Buchau stattfindende Konzert von Nena verlost. Zur Verfügung gestellt hat diesen tollen Preis der Getränkemarkt Schlaich in Bad Buchau. Herzlichen Dank dafür.ö

12. Bad Buchauer Stadlauf mit Federseehalbmarathon

Theo Gnann wiederholt seinen Vorjahreserfolg

Nach der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeister Peter Diesch und den Vorsitzenden des SV Bad Buchau Dr. Ivo Müller, machten sich die jüngsten Teilnehmer auf die Strecke. Lautstark angefeuert absolvierten die Bambini eine ca. 400 m lange Runde um den Marktplatz.

Im Anschluss daran absolvierten die Schülerinnen und Schüler ihre 1650 m lange Runde durch die Innenstadt. Der Lauf der Schülerinnen C/D war mit 51 Läuferinnen gut besetzt. Die Nase vorne hatte wie im Vorjahr Jule Sauer vom TV Mengen/Leichtathletik. Sie siegte in 6:37 mit deutlichem Vorsprung vor Nina Buda vom KLT Mittelbiberach (7:02). Den dritten Platz belegte Celine Rempe vom TSV Neufra in 7:14.

Bei den Schülerinnen D gewann Samantha Göckel vom TSV Gammertingen in 7:34. Das bedeutete auch gleichzeitig Platz 4 im Gesamteinlauf. Die Plätze 2 und 3 gingen an Elin Reisch und Emily Reisch von der GS Oggelshausen in 7:51 und 7:52.

Im Lauf der Schüler C/D siegte Leon Ignatz vom Progymnasium Bad Buchau in 6:33 vor Paul Wissmann vom TSV Gammertingen (6:43) und Maximilian Quast vom SV Schemmerberg in 6:54. Bei den Schülern D hatte Max Wissmann vom TSV Gammertingen in 6:57 die Nase vorne. Die Plätze 2 und 3 belegten Marco Weisser vom TSV Bad Saulgau (7:04) und Conrad Heinemann vom TSV Gammertingen in 7:06.

Der Lauf der Schüler/innen A/B wurde gemeinsam durchgeführt. Hier waren 34 Starter gemeldet. Bei den Schülerinnen B gewann Laura Briemle von Mengens Triathleten (6:11). Platz zwei belegte ihre Vereinskameradin Annika Köhler in 6:13. Der dritte Platz ging ebenfalls an die Triathleten aus Mengen. Kim Jasmin Stoermer kam in 6:48 ins Ziel. Bei den Schülern B war Patrick Weisser vom TSV Bad Saulgau nicht zu schlagen. Er ließ in 5:54 auch die älteren Kontrahenten hinter sich. Platz zwei belegte Franziskus Kappeler aus Daugendorf in 6:01 vor Marcel Buda vom KLT Mittelbiberach in 6:10.

Bei den Schülerinnen A waren lediglich zwei Starterinnen gemeldet. So konnte sich Veronika Köhler vom TSV Riedlingen in 6:54 über den Sieg freuen. Platz zwei ging an Jessica Hafner vom SV Schemmerberg in 10.00.

Der Lauf der Schüler A war fest in Bad Buchauer Hand. Johannes Konrad in 6:09 gewann vor Deniel Mitrov vom PG Bad Buchau in 6:25 und dem zeitgleichen Noam Rondé, ebenfalls vom PG Bad Buchau.

Der Jugend-und Jedermannlauf war ähnlich wie im vorigen Jahr zahlenmäßig äußerst dürftig besetzt. 18 Starter machten sich auf die 4,8 km Strecke. Die Wertung bei den Männern gewann in sehr guten 17:19 Roland Kern vom TSV Riedlingen vor seinem Mannschaftskameraden Florian Guth in 17:40 und Jochen Schumacher von der TG Biberach in 18.54.

Die Wertung bei den Frauen gewann mit großem Vorsprung Sabine Zwick vom Team Federsee in 22.29. Die Plätze zwei und drei belegten Irina Reichle vom TV Jahn08 Zizenhausen in 30:35 und Sarah Saile vom TSV Sigmaringendorf in 32:51.

Platz 4 im Gesamteinlauf und damit den Sieg in der Altersklasse der männlichen Jugend B erreichte Johannes Schuster vom SV Bad Buchau. Er konnte somit seinen Vorjahreserfolg ebenfalls wiederholen und wurde zum dritten Mal hintereinander Stadtmeister. Platz zwei in dieser Altersklasse ging an Leon Ignatz. Diese Leistung ist umso höher zu bewerten, da Leon bereits beim Schülerlauf am Start war und als Jahrgang 2000 noch für die Schüler C startberechtigt ist. In 20:33 blieb er nur knapp hinter Johannes Schuster. Platz 3 belegte Felix Buck vom PG Bad Buchau in 20:48.

Beim Halbmarathon war auch dieses Jahr Theo Gnann vom Team Federsee nicht zu schlagen. Er siegte in 1:39:49. Zweitbester Bad Buchauer wurde Stefan Hofmann in 1:45:09. Bei den Frauen konnte sich Katharina Vötsch mit dem Titel der Stadtmeisterin schmücken. Sie absolvierte den Halbmarathon in 2:20:23 und lag damit knapp 5 Minuten vor Sabine Lang-Rondé.