Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Bad Buchau, wieder ist ein Tag zu Ende.

rathausausflug.png

Wieder ist ein Tag zu Ende, oh wie freuen sich meine Hände. Hab ich auch nicht viel gemacht, aber doch den Tag verbracht.

Die Bediensteten der Stadt Bad Buchau und dem Gemeindeverwaltungsverband hatten heute morgen ihren Jahresausflug gemacht. Alle sind wieder zurück. Müde und abgespannt laufen sie von der Bushaltestelle in die Innenstadt. Denke mal dass es im Gasthof Kreuz noch ein Abendmahl zur Stärkung gibt. So ein Betriebsausflug verbraucht auch jede Menge Kalorien die Körper Seele und Geist zusammen halten. Aufgefallen ist mir die langsame Gangart, denn für gewöhnlich sieht man die Staatsdiener ab 17 Uhr wesentlich schneller über den Marktplatz gehen. Na ja, es kommen auch wieder ruhigere Tage.

7 Antworten auf „Bad Buchau, wieder ist ein Tag zu Ende.“

ob die wirklich einen Betriebsausflug gemacht haben? Die vielen grünen PLASTIKtüten sehen eher nach einer “ Schnäppchen-Einkaufstour“ aus.
Aber ich glaube eher, dass sie gemeinsam den Müll auf Buchaus Straßen einsammelten.
Soviel Engagement ist lobenswert!

Hach ja, wie schön!
Wenn es mal wieder nichts von Fahrerflucht und Fischsterben zu berichten gibt, wird halt ein stinknormaler Betriebsausflug für das web aufgearbeitet und den Besuchern dieser Seite präsentiert. Ich fände es gut wenn auf dieser Seite nicht nur auf aktuelle „Ereignisse“ eingegangen wird, sondern auch einmal auf länger zurück liegende Themen berichtet wird. So nach dem Motto:“was sich getan hat“.
Das wäre interessanter und wäre nicht ganz so, entschuldigen Sie aber das ist es fast schon, voyeuristisch.

Warum nicht, so sieht jeder wie viele Leute überhaupt hier arbeiten, vorausgesetzt es waren alle dabei. Aktuell ist doch nicht verboten. Nichts ist älter als eine Zeitung von gestern.

@mueller
gebe Ihnen völlig recht und es nichts langweiliger als ein Gruppenbild in der Zeitung mit einem Erlebnisaufsatz “ Unser Betriebsausflug“. Dieser Blog lebt von “ Augenblicken“ des Lebens in Bad Buchau, ist mal witzig, mal ernst, aktuell und überhaupt nicht langweilig und durch Kommentarebereichert wird.
Mir gefällt diese Art und ich sehe auch keine voyeuristischen Züge, wenn die Angestelleten der Stadt vom Bus mit grünen Tüten in das Gasthaus laufen.

Hallo Federseeler, ( schreiber vom 20. Sept. )
bestell gleich die Tageszeitung ab, entsorge deinen Fernseher und Computer. Nur so kommst du hi wo du gerne sein willst: in einer Zeit in der es keinen Voyeurismus gibt. Könnte aber einsam werden um dich.

Kommentare sind geschlossen.