Autofahrer prallt in Gegenverkehr

Schwere Verletzungen zog sich eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag (heute) bei Ochsenhausen zu. Die 46-jährige musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden. Ihre im Auto mitfahrende Tochter und drei weitere 10 bis 11 Jahre alte Mädchen kamen Dank Sicherheitsgurten und Airbags mit leichten Verletzungen davon. Sie wurden zur Untersuchung und Behandlung in Krankenhäuser transportiert. Der Unfallverursacher kam mit dem Schrecken davon.

Zwei Notärzte, Rettungsdienst und Feuerwehr halfen an der Unfallstelle.

Zu dem Zusammenstoß kam es gegen 16 Uhr auf der L265 zwischen Ochsenhausen und Reinstetten. Kurz nach Goppertshofen erkannte ein aus Richtung Ochsenhausen kommender Autofahrer zu spät, dass sich hinter einem landwirtschaftlichen Gespann eine Fahrzeugschlange bildete. Der 36-jährige wich mit seinem VW Passat nach links auf die Gegenspur aus und prallte dort mit dem VW Sharan der 46-jährigen zusammen.

Beide Fahrzeuge endeten als Totalschaden.

Kommentare sind geschlossen.