Bad Buchau- Autobaden am Strassenrand verboten, Bad Buchau stellt erstes Deppen-Verkehrsschild der BRD vor !

Unfallschwerpunkt:

. . . seit 50 Jahren ist hier noch keiner ertrunken, seit über 50 Jahren höchstens 25 leichtere Unfälle . Die Strasse zwischen Bad Buchau und Oggelshausen, schon immer links und rechts der Fahrbahn mit Wassergraben versehen. Plötzlich kommt  die Idee hier ist seit heute Nacht vieles und überhaupt alles nur noch Lebensgefährlich für Autofahrer.

Sind die Schwaben zu blöd um Auto zu fahren. Sieht so aus sonst wären hier nicht Schilder in Autobahngrösse verbaut worden. Umweltverschandelung in höchstem Maße, mehr nicht. Weg mit dem Dreck, wir wissen wie fahren geht auch wenn etwas Wasser am Wegesrand steht wie seit 100 Jahren und mehr.  Das ist einfach der Lacher und das Kleinhirn von Verkehrsplanern.

do guck na:

Autos baden verboten oder was sonst soll dieser Unsinn in Forme eines Schildes sagen.  Neue Strasse , neuer Schilderwahn…

 

70 km/h ist das überhaupt rechtens, denke nein.

die DDR Omi würde sagen – nun sind sie halt mal da. Das dumme Geschwätz gilt in Berlin –  brauchen wir hier nicht , weg mit dem Dreck. Umweltschutz dient allen…

 

Aluschrott der teuersten Ausführung, fast wie an der Autobahn.

 

. . . wenn schon dann bitte so, heißt doch:  dümmer als die Polizei erlaubt. Das stimmt auf jeden Fall. Danke meine Herren Verkehrsplaner.

 

do guck na:

die neue Strasse ist nicht besser als die 50 Jahre zuvor.

Die ersten Bodenwellen sind bereits nach ein paar Monaten  wieder vorhanden. Die Renovierung des alten Belages wurde nur zu 60 % richtig ausgeführt. Das war klar , ist billiger hält aber dafür nicht mehr so lange . Da muss etwas Schikane her . Am besten eine Geschwindigkeitsbegrenzung und um das ganze nicht als Billigflopp vom Strassenbau her eingestehen zu müssen wird jetzt halt mit einem gefährlichen Wassergraben gewarnt.

Plötzlich wird daraus ein gewaltiger Unfallschwerpunk mit max. 1  Blechschaden im Jahr, wenn überhaupt.

Radarüberwachung ist angesagt, so ein Schwachsinn…. Damit kann die versaute Sanierung des Strassenbelags später nochmals finanziert werden. Bis vor ein paar Monaten dürfte man 100km/h fahren und die Wassergräben waren keine Gefahr, es fuhr bislang niemand hinein, was soll dann der Unsinn…

Denke mal hier muss das Verwaltungsgericht sich noch Gedanken dazu machen. Wir sind das Volk und wir leiden bereits heftig unter der Auflösung des Grundgesetzes,  es reicht , auch auf dem Lande. Wir sind doch nicht blöd um uns alles gefallen zu lassen.  Dann wollen wir ganz gewiss dort wo wir Recht erwarten dieses auch einfordern…weg mit dem Unsinn.

https://www.lachschon.de/tags/verkehrsschild/?page=6

 

Alternative wenn nichts mehr geht: Badewannenfahrzeug 3 PS , steuerfrei . Dann wird es nichts mehr mit der Radarfinanzierung

4 Kommentare zu Bad Buchau- Autobaden am Strassenrand verboten, Bad Buchau stellt erstes Deppen-Verkehrsschild der BRD vor !

  1. Leserkommentare sagt:

    Wohl war, es finden sich im Landkreis genügend gefährliche Strassenbegebenheiten die niemand entschärft .
    Siehe die Kessler Kreuzung von Bad Buchau nach Kanzach.
    Seit Jahren jeden Monat ein Unfall. Gibt es dort 70 km/j Begrenzung: nein.
    Seit Jahren nicht! Seit Jahren wird zu geschaut und Unfallopfer gerettet. Wieder und wieder Unfall an Unfall. Das gibt zu denken und dem Vorredner recht.

  2. Leserkommentare sagt:

    Straße sperren wegen Ertrinkungsgefahr. Bitte den am Graben angrenzenden Radweg ebenfalls sofort sperren oder das Gras auf Kniehöhe zurück schneiden.

    Gestürzte Radfahrer sind in dem dem zu hohen Gras nicht zu erkennen geschweige zu finden. Die ertrinken zuerst. Klage wegen unterlassener Hilfeleistung wäre möglich. Ja sogar Duldung einer Gefahrenquelle durch zu hohes Schilfgras könnte Klagen mit sich ziehen. ( Sicht und Sicherheit beeinträchtigt.)

  3. Leserkommentare sagt:

    Für eine grüne Umwelt kann man auch mal einen Radler opfern. Gibt so viele davon.

  4. Helmut sagt:

    Ganz einfach, die Nafris sollen jetzt wegen der anziehenden Nachfrage nach Berufsausbildung und Facharbeiterrekrutierung den FS machen können (natürlich im öffentlichen Interesse bezahlt). Nur mit der deutschen Sprache haperts gewaltig, ist ja auch nicht wichtig, stelle Schild auf. In der Hoffnung, daß eine Koransure so ähnlich aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.