„Außenlandung“ von Modellhubschrauber bringt Rathaus ins Spiel

„Außenlandung“ von Modellhubschrauber

Nach einer Windböe wurde am Dienstagnachmittag ein Modellhubschrauber auf den Balkon eines Hauses auf der Hauptstraße abgetrieben. Als der Besitzer mit einer Leiter den Hubschrauber vom Balkon „bergen“ wollte, wurde dies von einer Nachbarin verhindert, da er mit einer Videokamera ausgestattet war. Der Modelhubschrauber wurde zum Rathaus nach Schlierbach gebracht. Dort wurden die auf der Speicherkarte befindlichen Aufnahmen ausgewertet und der „Pilot“ konnte sein Spielgerät wieder mit nach Hause nehmen.

Hatte die Nachbarin vielleicht etwas zu verbergen . . . lach

Kommentare sind geschlossen.