„Aufzüge am Biberacher Bahnhof müssen zuverlässig funktionieren“

Josef Rief Biberacher CDU-Bundestagsabgeordneter wendet sich an die Deutsche Bahn.
Biberach. Der Biberacher CDU-Bundestagsabgeordnete Josef Rief zeigte sich irritiert über die Presseberichte, dass das Problem der nicht funktionierenden Aufzüge am Biberacher Bahnhof bisher nicht gelöst ist. „Ich bin enttäuscht, dass die Bahn bisher keine Abhilfe schaffen konnte, obwohl seit mehr als einem Jahr bekannt ist, dass die Aufzüge nicht zuverlässig arbeiten. Behinderte, alte Menschen, Eltern mit Kinderwagen, Radfahrer und Reisende mit Gepäck sind auf die Aufzüge angewiesen. Und damit ist der Bahnhof für diese Personen nicht benutzbar. Das ist nicht akzeptabel“, so Rief.
Josef Rief hat sich nun an den Bahnbevollmächtigten für Baden Württemberg sowie an den Leiter für den Regionalbereich Station und Service gewandt. Die Bahn versicherte Rief darauf hin, dass schnellstmöglich eine zufriedenstellende Lösung gefunden werde
„Hier geht es auch um das Ansehen der Bahn. Wenn die Bahn-Mitarbeiter, wie berichtet, auf die funktionierenden Aufzüge in Biberach Süd verweisen, die gerade nicht der Bahn gehören, ist nicht hinzunehmen“, so Rief weiter.
Der Abgeordnete wird die Situation weiter verfolgen und die Bahn gegebenenfalls an die gemachte Zusage erinnern.

Kommentare sind geschlossen.