Aufgebrachte oppositionelle Exil-Kongolesen randalierten, Pariser Bahnhof brennt.

Afrikaner randalieren und stecken Pariser Bahnhof in Brand

Paris. Über dem großen Pariser Fernbahnhof Gare de Lyon steigt am Freitagabend eine riesige Rauchwolke auf. Aufgebrachte oppositionelle Exil-Kongolesen randalierten, legten Brände und attackierten Feuerwehrleute, weil ein staatsnaher kongolesischer Sänger in Paris ein Konzert gab.

http://www.politikversagen.net/afrikaner-randalieren-und-stecken-pariser-bahnhof-in-brand

jetzt könnte man sagen: der Alltägliche multikulturelle Irrsinn! Daran, und an noch schlimmere, bürgerkriegsähnliche Ausschreitungen werden uns wohl oder übel gewöhnen müssen; die Mehrheit der linksblöden Europäer will das so!

Kommentare sind geschlossen.