Auf dem Weg in den totalitären Spitzelstaat: „Volksverhetzung“ soll auch in Privatunterhaltungen und Chaträumen verfolgt werden

nenn die Deutschen Köterrasse … ist nicht strafbar und keine Volksverhetzung…sagt die Bunderregierung… lach aber wahr..

Publiziert am 11. Juni 2020 von Heinz Weiss

.

Die Gedankenpolizei dringt in die letzten Rückzugsräume vor: Nach dem Willen der hessischen Justizministerin Eva Kühne-Hörmann soll „Volksverhetzung“ – oder was immer dafür gehalten wird – künftig auch in privaten Chatrooms und Messenger-Gruppen strafbar…Weiterlesen

sag mal zu den Syrern oder Albanern oder Schwarzen – egal zu wem er sei: Köterrasse… dann ist der Köter los….

do guck na:

zu jedem Deutschen ist das von unserer Regierung erlaubt… du alder dreckige Köterrasse… nix gut … alles geduldet.. na ja vielleicht haben wir ja einige die dazu gehören… mal Polizeireport lesen.

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat das Verfahren gegen ein ehemaliges Vorstandsmitglied eines türkischen Vereins eingestellt. Er hatte auf Facebook Hass-Posts gegen Deutsche veröffentlicht.

Die Hamburger Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren gegen ein ehemaliges Vorstandsmitglied des Türkischen Elternbunds Hamburg eingestellt. Einem Bericht des Hamburger Journals im NDR-Fernsehen zufolge soll der Mann auf Facebook offen gegen Deutschland gehetzt haben. Als Reaktion auf die Armenienresolution, mit der der Deutsche Bundestag im Juni vergangenen Jahres die im Osmanischen Reich begangenen Massaker an Armeniern als Völkermord eingeordnet hat, soll der Mann die Deutschen unter anderem als „Köterrasse“ oder „Hundeclan“ bezeichnet haben.

deutsches Dreck Köterrasse: do guck an…..

https://www.mopo.de/hamburg/politik/staatsanwaeltin-erklaert-darum-darf-man-deutsche-als–koeter-rasse–beschimpfen-25941510

Kommentare sind geschlossen.