Auch Bad Buchau gehört dazu und kann sich bewerben!

Innenminister Wolfgang Schäuble gibt Startschuss für europäischen Verwaltungspreis:

Mit Unterstützung von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble haben die Bertelsmann Stiftung, die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und die European Group of Public Administration heute einen europäischen Verwaltungspreis ausgelobt. Zielsetzung des „European Public Sector Award“ ist es, Verwaltungen in ganz Europa über diesen Wettbewerb zu motivieren, von guten Beispielen zu lernen und ihre Verwaltungsstrukturen und -methoden grundlegend zu modernisieren.

„Bürgerorientierung, Qualität und Wirtschaftlichkeit müssen in ganz Europa die Leitmotive der öffentlichen Verwaltung sein“, sagte Wolfgang Schäuble heute zum Auftakt des Vorhabens. „Der Wettbewerb soll dabei helfen, die richtigen Mittel und Wege zur Leistungssteigerung in den Verwaltungen Europas zu finden und zur Modernisierung des öffentlichen Sektors beizutragen.“

„Verwaltungsleistungen in Europa finden unter sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen statt. Mit unserem neuen Verwaltungspreis wollen wir die vielen wertvollen Erfahrungen über die erste europäische Lernplattform transparent machen“, sagte Ernst Buschor, Kuratoriumsmitglied der Bertelsmann Stiftung.

Der europäische Verwaltungspreis wird in drei Kategorien vergeben. In der Kategorie „Gemeinsam Handeln“ werden Verwaltungen ausgezeichnet, denen die nachhaltige Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern gelungen ist. Um die messbare Steigerung von Effizienz und Effektivität geht es in der Kategorie „Mehrwert schaffen mit knappen Mitteln“. In der Kategorie „Den Wandel Steuern“ werden Lösungen prämiert, wie den Herausforderungen der Demographie am besten begegnet werden kann.

Alle europäischen Institutionen der öffentlichen Verwaltung auf Bundes-, Landes-, Regional- und Kommunalebene sowie alle Unternehmen des öffentlichen Sektors und Public-Private-Partnerships können sich für den Preis bewerben. Der „European Public Sector Award“ wird am 12. November 2007 in Luzern (Schweiz) verliehen.

9 Responses to Auch Bad Buchau gehört dazu und kann sich bewerben!

  1. Anonymous sagt:

    Das wär doch mal was, Buchau bekommt einen Preis!
    Schade nur dass es kein Bürgerforum mehr gibt.

  2. Anonymous sagt:

    Was hat das mit dem Bürgerforum zu tun, versteh ich jetzt nicht direkt???

  3. Anonymous sagt:

    Der europäische Verwaltungspreis wird in drei Kategorien vergeben. In der Kategorie „Gemeinsam Handeln“ werden Verwaltungen ausgezeichnet, denen die nachhaltige Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern gelungen ist.

    Das Bürgerforum wäre doch in diese Kathegorie gefallen, oder?
    Man hätte die Gemeinderatssitzungen öffentlich im Forum vorab diskutieren können und mitbestimmen. Zum Beispiel den kürzlich abgeschlossenen Strom-Konzessionsvertrag mit der EnBW Regional AG.

  4. Anonymous sagt:

    Diskutieren kann man auch im http://www.amfedersee.de jedoch haben nicht alle Buchauer einen PC geschweige Internet Anschluß, leider.
    g.b.

  5. Anonymous sagt:

    Ist an dem Strom-Konzessionsvertrag was nicht ok? Oder warum sollte man den diskutieren?
    g.v.

  6. Anonymous sagt:

    Bericht ist wohl nicht mehr aktuell.
    Wir befinden uns bereits im Monat Mai!

  7. Anonymous sagt:

    Gibt genügend aktuelles. Wenn natürlich keiner schreiben will bleibt es solange stehen. Wo ist da das Problem ? Du kannst auch im Archiv über den Weihnachtsmarkt lesen, und dann steht dort sogar Dezember, und das mitten im Mai.

  8. Biberradio sagt:

    Zum Kommentar vom 16. März!
    Zitat „geschweige einen Internetanschluß“
    In Deutschland hat praktisch jeder Haushalt mindestens 1 PC (94%).
    Inzwischen haben von diesen PC-Haushalten 81% Internetanschluß!

    Bad Buchau gehört doch zu Deutschland?

    Also bitte….