Asylanten zeigen den Bullen wo der Hammer hängt….

oh… nix Coronademonstranten… haut rein….

Großalarm an ZUE: Polizei wird gerufen – plötzlich stehen die Beamten 250 Asylanten gegenüber

Kommentare

Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. (Symbolfoto)
Polizei und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. (Symbolfoto) © Daniel Schröder

Großeinsatz für die Polizei an der Flüchtlingsunterkunft in Möhnesee-Echtrop. Als die Beamten eintrafen, standen sie 250 zum Teil bewaffneten Asylanten gegenüber.

Möhnesee-Echtrop – Dienstagabend, 21.45 Uhr: Die Polizei in Soest erhält Kenntnis über eine Schlägerei in der Flüchtlingsunterkunft „Auf der Alm“ in Möhnesee-Echtrop. Nach ersten Angaben sollen zwei Personengruppen – eine mit algerischem, die andere mit kurdischem Migrationshintergrund – aneinandergeraten sein.

wer bezahlt den Polizeieinsatz.und Krankenhaus… der Steuerzahler-Volldepp… wie immer halt…

denn wenn sie die Polizei für einen kleinen Wildunfall brauchen wegen der UnfallVersicherung: bekommen sie eine Polizeiabrechnung für den abendlichen Einsatz von 30.-€ ….bezhalt zwar die Versicherung aber die erhöht jedes Jahr die Beiträge und schon zahlt es wieder Deutscher Dummdepp….

.

Großeinsatz an der ZUE: Polizei holt Unterstützung aus anderen Landkreisen

Großalarm für die Polizei: Sogar aus anderen Behörden – also anderen Landkreisen – wurden Unterstützungskräfte der Polizei hinzugerufen, „um die Lage zu beruhigen“, so Holger Rehbock. Dies gelang angesichts der großen Zahl von Beteiligten offenbar: „Im Rahmen der Streitigkeiten wurden zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes leicht verletzt“, bilanzierte Holger Rehbock. Ebenso wurden zwei Bewohner leicht verletzt. Sie wurden von Mitarbeitern des Rettungsdienstes in ein Krankenhaus gebracht.

denk nach:

Deutschland wird sich ändern und ich freue mich drauf.
Da war doch mal etwas mit irgendeiner Politikerin, die zwar ihre Abgeordnetendiäten gerne einsteckt, ansonsten
aber mit Deutschland nichts anfangen kann.
Wobei „eine Politikerin“ inzwischen sitzen doch dort nur noch welche, die mit Deutschland nichts anfangen können.