Araber gehen in Berlin auf Menschenjagd – Frauen ins Auto gezerrt vergewaltigt

21.9.20

Berlin. Arabische Männer gehen nachts in Berlin regelmäßig im Rudel auf Menschenjagd. Zerren junge Frauen in einen SUV. Fallen einer nach dem anderen über sie her. Vergewaltigen sie stundenlang. Mindestens vier junge Frauen fallen ihnen zum Opfer. Nun sind zwei irakische Brüder angeklagt. Weiterlesen auf bz-berlin.de

Schwarzfahrender Nigerianer beißt Polizist

Freiburg, Baden-Württemberg. Ein wegen Gewaltdelikten bereits gesuchter schwarzfahrender Nigerianer wehrte sich am Freiburger Hauptbahnhof gegen seine Festnahme, indem er einem Polizisten in den Arm biss. An Händen und Füßen gefesselt wurde er daraufhin aufs Revier gebracht. Weiterlesen auf archive.is

Warnschuss und Biss in den Finger! Südländer greifen an

Leipzig, Sachsen. Gegen 21.20 Uhr griffen zwei „Südländer“ unvermittelt einen 19-Jährigen an, der zuvor mit einigen Begleitern an den beiden vorbeigelaufen war. Die Angreifer flüchteten zunächst, kamen aber kurz darauf mit weiteren Südländern zurück und griffen erneut an. Jetzt ging die Gewalt erst richtig los. Weiterlesen auf tag24.de

Kommentare sind geschlossen.