Antifa-Gyms: Kampftraining gegen Andersdenkende

Die Zahl linksextremer Gewalttaten ist 2020 um rund 30 Prozent im Vergleich zu 2019 gestiegen. Die Inlandgeheimdienste gehen von einer erhöhten Gewaltbereitschaft der Szene aus und beobachten, dass die Antifa vermehrt auf Kampfsport setzt. Was ist da dran?

Steuer-Milliarde für linke Szene

Insgesamt registrierten die Sicherheitsbehörden im vergangenen Jahr 1.359 linksextreme Gewaltdelikte und damit 307 Delikte mehr als im Jahr 2019 (Quelle). Antifaschisten nehmen den Kampf gegen Andersdenkende wörtlich. Während die Bundesregierung das linksextreme Vorfeld nun mit mehr als 1 Milliarde Euro Steuergeld fördert und sich Parteipolitiker aller Couleur im Netz zur Antifa und zum Antifaschismus bekennen, warnen vereinzelt Vertreter des „Verfassungsschutzes“ vor einer „Radikalisierung“ der linken Szene.

Reichlich spät, denn in den vergangenen Jahren haben Linksextremisten regelmäßig bewiesen, dass sie sich nicht um Menschenleben scheren (hier).