Angela Merkel wiederholt den Willkommensputsch von 2015. Dabei hat Deutschland den Asylansturm von damals noch lange nicht verkraftet.

20.9.20

Moria

Merkels zweite Welle

Es ist ein Déjà-vu. Sehenden Auges wiederholt Bundeskanzlerin Angela Merkel den Willkommensputsch von 2015. Dabei hat Deutschland den Asylansturm von damals noch lange nicht verkraftet. Die nun losgetretene zweite Welle könnte das Land endgültig überfordern. Von Michael Paulwitz.

Weiterlesen auf jungefreiheit.de

do guck na:

Die Moria-Migranten sind keine Flüchtlinge nach dem deutschen Asylgesetz und haben keinen Recht auf „Teilhabe“ in unserem Land. Das Hereinholen dieser Wohlstandssuchenden, meist junge Männer, u.a. aus Afghanistan, widerspricht dem geltenden Recht und auch dem Asylgesetz. Darüber täuscht auch nicht das staatliche Schleusen dieser Personen in unser Land hinweg. Ganz im Gegenteil, hierdurch wird dieser Vorgang sogar noch schlimmer und wird zu einem Angriff auf die Grundfesten unserer Nation.

Möglich wird dieser illegale Husarenstreich der staatsgefährdenden Merkel-Regierung, durch die manipulativen und eine andere Realität vortäuschenden Bilder aus Griechenland der regierungsnahen, stark linkslastigen Mainstreammedien.
Diese Propaganda scheint ihre Wirkung nach wie vor nicht zu verlieren und die hier für verantwortlichen Medien sind maßgeblich an dem Machterhalt der für Deutschland unsäglichen Regierungsparteien beteiligt.

Anstatt sich mit den hieraus ergebenden realen Folgewirkungen auseinanderzusetzen und die Regierungsparteien für ihre falsche, für Deutschland höchst schädliche Politik auf das Schärfste zu kritisieren, geschieht genau das Gegenteil.