Alltag in Dummland – Mord…

16.10.20

Afrikaner ersticht eine seiner drei gleichzeitigen Geliebten

Bielefeld, NRW. Der 48-jährige Afrikaner war zu der Verabredung zu spät gekommen, die 49-Jährige wollte nicht länger bleiben. Da hatte Mann von den Kapverden wütend 11 Mal zugestochen. Die Getötete hatte ihn zudem zuvor wegen Gewalttaten angezeigt. Der Afrikaner hatte drei Geliebte gleichzeitig. Weiterlesen auf amp.express.de

.

16.10.20

Dunkelhäutiger tritt gegen Fahrradanhänger – Kleinkind wird herausgeschleudert und verletzt

München. Brutale Attacke in München: Ein dunkelhäutiger Mann mit Vollbart hat eine Münchnerin und ihre beiden Kinder attackiert. Plötzlich und ohne Grund trat er mit Anlauf gegen ihren Fahrradanhänger in dem sich ihr vierjähriges Kind befand. Es wurde durch die Wucht herausgeschleudert und verletzt. Weiterlesen auf tz.de

wird man jetzt bestraft wenn man im Affekt Drecksack dazu sagt oder wenn man Beifall klatscht… das wäre ja wohlgesonnen .. oder wie – Herr Staatsanwalt… ?

Im Merkel-Deutschland müssen sich die Deutschen an solche Zustände gewöhnen. Man kann auch AfD wählen, dann ist man vor solchen Zuständen geschützt!

Kommentare sind geschlossen.