„Allahu akbar“: Asylantenkrieg in Dijon

do guck Video – bald auch bei uns…spricht sich rum was geht…

„Allahu akbar“: Migrantenkrieg in Dijon

Embedded thumbnail for "Allahu akbar": Migrantenkrieg in Dijon

Video ansehen

Bewaffnete muslimische Migrantenbanden aus Tschetschenien und Nordafrika lieferten sich tagelang heftige Kämpfe um Drogenreviere in der ostfranzösischen Stadt Dijon. Die Polizei hielt sich deeskalierend zurück.

video ansehen und abwarten…

do guck na:

ei den Syrern sind die moderate Opposition, Aufstand der noblen Jugend gegen die Tyrannei und Diktatur. Für Freiheit und so weiter. Warum nicht in der EU? Makaron / Merkel und wer auch immer muss gehen! Religions- und Versammlungsfreiheit darf nicht eingeschränkt werden. Es gibt genug Länder, die solchen Freiheitshelfern helfen werden

Der Islam ist eine invasorische Staatsform und keine Religion.
Die Kämpfer aus Tscheschenien und Syrien sind überwiegend entmenschlichte Kreaturen. Solchen Wesen Asyl oder gar Bleiberecht zu gewähren ist eine der größten Dummheiten der EU wenn nicht die gesamte EU bereits eine Dummheit darstellt.

.

Kommentare sind geschlossen.