Alkoholverbot für Asylanten wäre dringend ratsam, bei Kinder und Jugendlichen klappt es ja auch.

. . .  jeden Tag Besoffene, Land auf Land ab.   Streitigkeit und Sachbeschädigung in einer Gemeinschaftsunterkunft – besoffener Asylant  wird in Gewahrsam genommen

[Landkreis Lörrach]   Rheinfelden, Karsau

Am Samstag, 14.01.2017, um 07.08 Uhr wurde ein alkoholisierter Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende in der Schildgasse in Gewahrsam genommen, nachdem er randaliert hat. Um 06.05 Uhr wurde der Polizei über Notruf gemeldet, dass in der Unterkunft mehrere Personen aufeinander losgehen würden. Vor Ort wurde ermittelt, dass ein Bewohner die Türe eines anderen Zimmers mutwillig eingetreten hatte und mit diesen Bewohnern einen heftigen Streit anfing. Der 31 jährige männliche Tatverdächtige konnte ermittelt werden. Er war alkoholisiert. Die Beamten belehrten ihn und erteilten einen Platzverweis, dem er zunächst nachkam. Ca. eine Stunde später mussten die Beamten erneut ausrücken. Der zuvor belehrte Tatverdächtige kehrte an den Tatort zurück, fing erneut einen heftigen Streit mit anderen Bewohnern an und warf einen Stein in eine Scheibe. Da er sich nicht mehr beruhigen ließ, wurde er in Gewahrsam genommen. Eine Alkoholüberprüfung ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Strafverfahren u.a. wegen Sachbeschädigung eingeleitet, ferner muss er die Kosten für die Gewahrsamnahme übernehmen.

do guck na:

https://www.google.de/?gws_rd=ssl#q=betrunkene+asylanten&start=10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.