Ab Juli steigen die Diäten der Bundestagsabgeordneten

das ist nur noch frech und überheblich… Dummland – aber es gefällt 84 %

Screenshot

Eine Krise bedeute Verzicht, sagte Bundespräsident Steinmeier in seiner Ansprache. Ähnlich äußerten sich zuvor einige andere Altparteienpolitiker. Im Juli steigen die Diäten der Bundestagsabgeordneten auf über 10.000 Euro pro Monat. Wie wäre es denn da mit »Verzicht«? [mehr]

do guck na:

Wäre nur ein Ansatz da, dass die etablierten Politiker und Staatsbediensteten das Volk in Deutschland tatsächlich Lieben, so würden sie einsehen, daß die Diäten derweil maßlos sind und eine Erhöhung keinesfalls in diesen Selbstbedien-Kreise gerechtfertigt wäre.
Allemal ist auch zu sehen, daß das Parlament derweil ein Außmaß hat an Größe, welches ein Laststein für den Staatshaushalt darstellt; schon allein aus diesem Umfang schon jetzt ufern die Kosten aus, unabhängig der Handlungsgebaren welche durch Vergrößerung niemals besser würde.

Den Anstand, dass Politik hier sich einschränkt, sollte diesen im Anbetracht der Stimmung im Lande nicht durch noch mehr Prassen vor dem Volk aufgezeigt werden.

Kommentare sind geschlossen.