90 Veranstaltungen laden zur Biosphären-Woche vom 17. bis 25. Mai ein

So bunt und vielfältig wie das Biosphärengebiet selbst präsentiert sich das Programm zur vierten Biosphären-Woche. 90 Veranstaltungen laden Groß und Klein ein, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb während der Thementage vom 17. bis 25. Mai 2014 zu erleben. Das gedruckte Programmheft ist ab sofort in den Rathäusern, in den Informationszentren und im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb erhältlich,

4. Biosphärenwoche

 

 

 

 

 

 

 4. BiosphärenwocheBereits zum vierten Mal findet vom 17. bis 25. Mai 2014 die Biosphären-Woche statt. Die Thementage rund um das schwäbische Großschutzgebiet wurden 2010 ins Leben gerufen, um den komplexen Begriff „Biosphärengebiet“ und die dahinterstehende Idee konkret und im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar zu machen. Dem Aufruf der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, sich an der Biosphären-Woche zu beteiligen, folgen 2014 zahlreiche Kommunen, Vereine und Verbände, Schulen und weitere Akteure aus der Region.

 „Toll, wie viele spannende und vielfältige Veranstaltungen auch in diesem Jahr wieder im Programmheft zur Biosphären-Woche zu finden sind“, zeigt sich die Verantwortliche für Öffentlichkeitsarbeit, Katrin Rochner von der Geschäftsstelle Biosphärengebiet Schwäbische Alb, begeistert. Mit insgesamt 90 Terminen in der gesamten Biosphärengebietskulisse ist das 28-Seiten umfassende Veranstaltungsprogramm nun druckfrisch erschienen. Es liegt ab sofort kostenlos in den Rathäusern, Touristinformationen und Informationszentren des Biosphärengebiets, im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb sowie an weiteren Stellen aus und ist unter www.biosphaerengebiet-alb.de online einsehbar.

Neben geführten Wanderungen beispielsweise entlang der „Blauen Mauer“ oder in keltischer Tracht am Heidengraben warten eine Kunstausstellung zum Lebensraum Schwäbische Alb, ein Biosphären-Wellness-Programm oder Genussangebote der Biosphärengastgeber auf Einheimische und Touristen. Wer Lust hat, einem Bio-Bäcker über die Schulter zu schauen, sollte sich für die „Gläserne Bio-Backstube“ mit anschließendem Frühstück anmelden. Pferdeliebhaber sind eingeladen zu einer Kutschfahrt mit Max und Moritz oder zu einem gemeinsamen Ausritt durch das Biosphärengebiet. Etwas gemütlicher und köstlich kulinarisch geht es beim Weilheimer Käsemarkt oder dem Alb-Bahn Gourmet-Express zu.

Eröffnet wird die vierte Biosphären-Woche am 17. Mai 2014 unter Beisein von Regierungspräsident Hermann Strampfer in Römerstein-Böhringen.

Der Biosphären-Partner „Hirschbrauerei Schilling“ veranstaltet an diesem Abend sein Frühlingsfest mit der Musikgruppe BoizBand&Friends.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.