Für “Alle” Buchauer Bürger.

heinz7rus.png

8 Responses to Für “Alle” Buchauer Bürger.

  1. Neudeutscher sagt:

    Jetzt mal ganz ehrlich, wer hatte die letzten 60 Jahre so eine Idee.
    In Buchaus politischer und so bürgernahen Landschaft keiner. Hut ab vor dieser Aussage, daran können sich alle ein Beispiel nehmen wie politische und gesellschaftliche Verantwortung aussieht. Nicht nur reden, was tun, überzeugen und darauf hinweisen, yes the can…

  2. klaus sagt:

    Nanu, seit wann ist kyrillisch „Buchauerisch“ ? Alle diejenigen
    die mit dieser Schrift angesprochen werden sollen ,haben
    einen Deutschen Pass und sind demnach Bundesbürger und sollten in der Lage sein Deutsch zu lesen.
    Aber so ist`s halt einfacher (manchmal verständlicherweise)
    dient aber mit Sicherheit nicht der Eingliederung.
    Dann müssten aber auch die Wahlscheine auf kyrillisch gedruckt sein.

  3. kommunalpolitisch Interessierte sagt:

    @klaus

    lieber klaus,
    alle Bürger in Buchau mit Migrationshintergrund und/oder Deutschen aus den Ostgebieten können immerhin mindestens zwei Sprachen sprechen! Eingliederung heißt ja nicht, Verzicht auf eine Sprache. Ich könnte es mir nicht vorstellen, dass Deutsche im Ausland kein Deutsch mehr schreiben und sprechen dürfen. Und wie viele erwarten in ihren Urlaubsorten, dass Deutsch gesprochen wird, weil sie die jeweilige Landessprache nicht sprechen?
    Eingliederung heißt genauso das Annehmen von “ Kultur“ der Ankommenden.
    Heinz Weiss macht das richtig… er zeigt, dass er mit den Bürgern kommunizieren will und kann!

  4. Sebastian sagt:

    So ein Quatsch aber auch!
    Mit den Russlanddeutschen ist es wie mit den Jugendlichen. Alle erwarten das Handeln und die Verantwortung vom Staat bzw. der Stadt. Wo bliebt die Eigenverantwortung und die freie Entfaltung, das aktive Handeln um die eigenen Ziele zu verwirklichen? Unterstützung ja, aber uneingeschränktes Entgegenkommen behindert die Menschen in ihrer Integration. Herr Westerwelle hat schon recht, wenn er behauptet, wir nähern uns wirtschaftspolitisch und gesellschaftspolitisch immer mehr der DDR an. Wir sind seit einigen Jahren dabei, unsere mühsam aufgebaute Nachkriegs-BRD im Sande zu begraben. Unser jetzt bereits zum zweiten Mal gewählte Bundespräsident Horst Köhler ist übrigens auch Aussiedler und hat seinen Weg ganz sicher eigenverantwortlich und ehrgeizig selbständig erreicht. Ein prima Beispiel dafür, dass Integration funktionieren kann.

  5. anaconda sagt:

    coole idee! Kommunikation ist die Stärke dieses Kandidaten;-)

  6. Seerose sagt:

    Also ich finde das mal wieder ne super Idee !!!!
    Heinz, du bist doch immer wieder für ne Überraschung gut.

    Laß dich von den NEIDERN nicht beirren und mach weiter so !!!!!!!!!!

  7. Ron sagt:

    also polarisieren kannst du heinz…

    war doch klar, dass die oben geschriebenen kommentare so kommen mussten.

    ja, es ist schon richtig, dass russisch nicht buchauerische amtssprache ist, das haben der klaus und der sebastian schon richtig erkannt. ich glaube jedoch, dass ihr sehr gerne, beispielsweise im urlaub an bulgarischen straenden (wo der urlaub so billig ist) doch gern die speisenkarte auf deutsch wenigstens auf englisch habt. oder haben sich die bulgaren uns anzupassen?

    was es bei integration bedarf ist einfach das aufeinander zugehen. offen sein. ja, die uebersiedler sind fremd hier. seid ihr das nicht auch wenn ihr nach hamburg zieht, in die schweiz reist, oder in der tuerkei urlaub macht? ist es nicht ein gutes gefuehl wenn man nicht allenthalben abgelehnt wird. wenn beispielsweise ein ‚einheimischer‘ auf dich zugeht und dich nach deiner herkunft fragt?? ist das nicht ein schoenes gefuehl.

    wir sind in den meisten laendern der welt fremd… ein bisschen mehr toleranz waere wuenschenswert. den zeigefinger braucht niemand!

  8. Wellness Wochenende sagt:

    Ein sehr schöner und informativer Beitrag. Aus dieser Sicht hatte ich das noch gar nicht gesehen. Ich freue mich schon auf weitere Berichte in diesem Blog. Wirklich sehr interessant. Bei Gelegenheit schau ich mal wieder vorbei, da freue ich mich schon drauf und bin sehr gespannt was es neues zu entdecken gibt. Vielen Dank erstmal.