Es bringt dem einzelnen Ukrainer natürlich überhaupt nichts, wenn Deutschland ärmer wird…

ständig falsche Dilemmata aufbauen, um ihre destruktiven politischen Ziele zu legitimieren, dann fragt man sich, ob nicht die Destruktion der eigenen Gesellschaft, die Zerstörung der Demokratie ihr eigentliches Ziel ist.

do guck na:

https://videos.files.wordpress.com/kiEm8IR5/habeck-interview_mp4_hd.original.jpg

..

Wenn Leute wie Habeck alle ihre Entscheidungen so treffen, dass Bürger darunter zu leiden haben, wenn sie Bürgern Entscheidungsdilemma herbeimanipulieren, die diese jedes Mal vor die Wahl stellen, gut sein und zu leiden bzw. böse zu sein und zu profitieren, wenn sie, mit anderen Worten, ständig falsche Dilemmata aufbauen, um ihre destruktiven politischen Ziele zu legitimieren, dann fragt man sich, ob nicht die Destruktion der eigenen Gesellschaft, die Zerstörung der Demokratie ihr eigentliches Ziel ist.

Und wie die Dinge nun einmal so liegen, sehen wir keine Möglichkeit, diese Frage mit einer verneinenden Antwort zu versehen. Deshalb ist Habeck eine Gefahr für Demokratie, für Wohlstand und für Freiheit und damit für uns alle.

Einmal mehr baut Habeck einen manipulativen Rahmen, um Bürgern eine Entscheidungssituation vorzugaukeln, die sich so nicht stellt. Das Wesentliche seiner Aussage in Kürze:

  • Deutschland sei quasi Kriegspartei, zahle einen Wirtschaftspreis;
  • “Wir werden dadurch [durch den Krieg in der Ukraine] ärmer werden”;
  • In der Ukraine sterben Menschen, werden Menschen ausgebombt, in Deutschland gibt es hohe Inflation;
  • “Ich glaube, und ich bin mir eigentlich sicher, dass wir bereit sind, diesen Preis zu zahlen. Er ist ja gegenüber dem Leiden in der Ukraine klein genug”.

https://videos.files.wordpress.com/kiEm8IR5/habeck-interview_mp4_hd.original.jpg

Einmal mehr wird die falsche Dichotomie, dieses Mal zwischen der Entscheidung, einen Preis für die Ukraine zu zahlen oder die Zahlung zu verweigern, einzig dazu aufgebaut, wirtschaftlichen Niedergang zu rechtfertigen (wir werden ärmer werden).

Es bringt dem einzelnen Ukrainer natürlich überhaupt nichts, wenn Deutschland ärmer wird, es bringt dem einzelnen Ukrainer überhaupt nichts, wenn es in Deutschland Idioten gibt, die lieber zusehen, wie die eigene Wirtschaft schlechter, die Bürger ärmer werden, anstatt, wenn man den Ukrainern tatsächlich helfen wollte, eine boomende Wirtschaft hinzulegen und ein halbes Prozent der wegen einer boomenden Wirtschaft höheren Steuereinnahmen an die Ukraine zu überweisen.

Wenn Leute wie Habeck alle ihre Entscheidungen so treffen, dass Bürger darunter zu leiden haben, wenn sie Bürgern Entscheidungsdilemma herbeimanipulieren, die diese jedes Mal vor die Wahl stellen, gut sein und zu leiden bzw. böse zu sein und zu profitieren, wenn sie, mit anderen Worten, ständig falsche Dilemmata aufbauen, um ihre destruktiven politischen Ziele zu legitimieren, dann fragt man sich, ob nicht die Destruktion der eigenen Gesellschaft, die Zerstörung der Demokratie ihr eigentliches Ziel ist.