Spitzentechnologie: „Deutschland steht vor grundlegenden Problemen“

„Deutschland ist auf dem Weg zur digitalen Kolonie“

…ein Depp weiß ja nicht dass er ein Depp ist… weiter so…passt doch zu Dummland…

..

https://www.epochtimes.de/wirtschaft/spitzentechnologie-deutschland-steht-vor-grundlegenden-problemen-a3692704.html

Deutschland Technologieland…ich könnte schwöre…

Hightech kommt laut einer Studie immer häufiger aus China statt aus Deutschland. Das gefährdet den Wohlstand.

Die Antwort der Regierung fällt eher bescheiden aus.

Hightech „Made in Germany“ erleidet seit Jahrzehnten einen Abstieg. Der Anteil der Bundesrepublik an den weltweit exportierten Hochtechnologie-Produkten hat sich seit 1990 fast halbiert. „Deutschland ist auf dem Weg zur digitalen Kolonie“, lautete wenig überraschend der Befund des Datenschutzbeirats der Deutschen Telekom bereits im April vergangenen Jahres.

do guck na:

mit Lastenräder in die Zukunft… auf ihr Linksgrünen Trottel die Zukunft wartet auf euch… lach….

„Durch hohe Lohn- und Energiekosten wird es für Hightech-Produzenten immer unattraktiver, in Deutschland zu forschen und zu produzieren“

Nicht nur das. Auch für die Leistungsträger, also den Menschen, die in solchen HighTech Firmen arbeiten sollen, finden in der BRD keine attraktiven Zustände mehr. Auch sie müssen die höchsten Energiekosten tragen und werden mit den höchsten Steuern und Abgaben weltweit belastet (ausgeraubt).

Hinzu kommt die mangelnde Rechtssicherheit in der BRD (politisch besetzte Gerichte und Willkür-Urteile), mangelnde Sicherheit in den Städten, marode Strukturen überall, dafür aber die höchsten Mietpreise dank Massenmigration und absichtliche Bremsen im Bau + massenhaft Vorschriften, Verordnungen, Verbote, etc.

Diese Liste kann man noch unendlich lang weiter führen.

Die BRD ist auf dem vorletzten Platz weltweit. Nur Nord-Korea ist noch unattraktiver.

..

und das noch: Karlsruhe – Baden-Württembergs Kultusministerin Theresa Schopper (Grüne) plant Erleichterungen bei der Abiturprüfung. Sie will die harte Null-Punkte-Regel kippen.

In Baden-Württemberg kriegt man das Abi bald mit 1 Punkt. Bislang waren bei null Punkten in der schriftlichen Prüfung drei Punkte im Mündlichen notwendig, um zu bestehen. Künftig wird ein Punkt in der zusätzlichen Prüfung reichen, so das Ministerium. Das immer leichttere Abi verkommt zur Nullnummer. Und rechnen oder Physik kann sowieso kein Abiturient mehr, ein bisschen Geschwätz langt.

Das hat den Vorteil, dass die Grünen bei der „Energiewende“ noch besser naturwissenschaftlichen Dreck daherlügen können. Baden-Württemberg war früher ein Spitzenland in Deutschland, weit über den verkommenen linken Bundesländern im Norden. Heute ist Ba-Wü gleich schlecht. Und ganz Deutschland liegt beim Intelligenzquotient schon meilenweit hinter manchen ostasiatischen Ländern! Man muss sich ja bloß die Regierung anschauen. Ein Graus!