Für die neuen Diktatoren sind Verteidiger der Grundrechte „gefährlich für unsere freiheitliche Demokratie“

do guck na:

deutscher Michel schläft und … stirbt gerne…Anlässlich einer fingierten „Pandemie“ haben die herrschenden Politiker vor nun fast zwei Jahren in einem bisher einmaligen Ausmaß die fundamentalen freiheitlich-demokratischen Grundrechte weitgehend außer Kraft gesetzt. Dafür gibt es keine verfassungsrechtliche Rechtfertigung.

..

Es ist immer dieselbe Masche totalitärer Systeme, eine formal-demokratische Fassade vor sich aufzubauen, und demokratische Kritiker, die schlicht ihre allgemeinen Menschenrechte verteidigen, als Gegner der Demokratie zu verleumden und sie mit Staatssicherheitsdienst und Polizei zu verfolgen. Die jüngsten Ausfälle des schwarz-extremistischen Innenmisters von Baden-Württemberg, Thomas Strobl, der gegenwärtig als Vorsitzender der Innenministerkonferenz fungiert, liefern dafür wieder ein bezeichnendes Lehrstück.