Merkel redet wieder dummes Zeug .

„Der entschiedene Kampf gegen Antisemitismus, Hass und Gewalt ist nach Worten von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) Verpflichtung für jede Bundesregierung“- und „sie sei ‚optimistisch‘, dass auch in Zukunft ‚jede deutsche Bundesregierung sich der Sicherheit Israels verpflichtet fühlt‘, reagiert Merkel am Sonntag auf die Frage eines israelischen Journalisten nach der künftigen Ausrichtung deutscher Außenpolitik“. Was  Deutschland anbelangt, hat sie aber schon vor 16 Jahren eine Prognose abgegeben: „Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit“.

Da sie nach eigenem Bekenntnis es mit Geschichte nicht so hat,  redete sie auch dummes Zeug:

„‚Wir müssen die Verantwortung für die Geschichte immer wachhalten, auch wenn es irgendwann keine Zeitzeugen mehr geben wird‘, mahnt die Kanzlerin“.

..

Beim Kurzzeitgedächtnis versagt Zeitung und berichtet mit keiner Silbe, was laut pi-news  auch beim Kanzlerinnenbesuch geschah:

.

„Proteste gegen Merkel in Israel: ‚Ihr Geld wird zu Blutgeld!‘  –

.

Patriotische israelische NGOs haben heute in Jerusalem gegen den Besuch von Bundeskanzlerin Anglea Merkel protestiert, und ihr vorgeworfen, mit deutschen Steuergeldern Terror und Boykott zu finanzieren. Die NGO Im Tirtzu schrieb einen offenen Brief an Angela Merkel“. Darin heißt es u.a.: „Betreff: Die undiplomatische Einmischung der Bundesregierung in die israelische Innenpolitik –

..

Wie Sie wissen, überweist die deutsche Regierung direkt (über das Auswärtige Amt) und indirekt (über staatliche Förderung) Hunderttausende und manchmal Millionen Euro pro Jahr an linksextreme israelische NGOs. Diese deutschen Steuergelder gehen an israelische Organisationen, die den Boykott (BDS) Israels unterstützen, Organisationen, die offene Grenzen fordern, internationalen Druck ausüben und sogar Organisationen, die Israels Kampf gegen den Terror durch Prozesslawinen und internationalen Druck unterwandern wollen.

..

Deutschland hat in den letzten Jahren 34 linksextreme NGOs in Israel finanziert. 2012-2021 waren es über 25 Millionen Euro, eine riesige Summe für ein kleines Land wie Israel…

Deutschland überweist auch Steuergelder an die Palästinensische Autonomiebehörde, wovon diese wiederrum ‚Märtyrerrenten‘ und Gehälter an Terroristen bezahlt, die Israelis ermordet haben. Die Palästinensische Autonomiebehörde zahlt Terroristen und ihren Familien monatliche Gehälter. Die Steuergelder des nichtsahnenden deutschen Steuerzahlers werden also verwendet, um den Terrorismus zu finanzieren…

.

Fest steht jedoch, dass der Fluss deutscher Steuergelder an pro-palästinensische und anti-israelische Organisationen nicht zur Konfliktlösung beiträgt, keinen ‚Frieden‘ bringt und nur das Blutvergießen verschlimmert. Denn dieses Geld bietet den Menschen und Organisationen, die von diesen Mitteln leben, einen Anreiz zur Aufrechterhaltung des Konflikts. Wovon sollen sie sonst leben? Daher wird Ihr Geld zu Blutgeld, und das wissen Sie…

.Unseres Erachtens ist die staatliche Förderung, die Deutschland an politische Organisationen in Israel überweist, eine verabscheuungswürdige und antidemokratische politische Sabotage.

Darüber hinaus ist es auch eine Geldverschwendung am deutschen Steuerzahler, der dieses Geld viel eher gebrauchen könnte: Für die Gesundheit der Alten, für bildungsbedürftige Kinder, für die Integration von Migranten“. http://neuebürgerzeitung.de/

.

do guck na:

https://www.welt.de/politik/ausland/article234372276/Angela-Merkel-pocht-trotz-Kritik-an-Taliban-auf-Hilfe-fuer-Afghanistan.html