Polens Regierung erwägt Ausstieg aus UN-Migrationspakt – da dieser den Schutz der eigenen Bürger vernachlässigt . .weiter so..

 

Polen erwägt auszusteigen, da der Pakt die wichtigsten Prioritäten einer Regierung vernachlässige – den Schutz der eigenen Bürger. Er könnte zur „illegalen Migration“ ermuntern und biete keine „Sicherheitsgarantien für Polen“, kritisierte Innenminister Joachim Brudzinski .

Polens Innenminister Brudzinski monierte am Dienstag am Rande eines Besuchs in Lyon, dass der Pakt die wichtigsten Prioritäten seiner Regierung vernachlässige – den Schutz polnischer Bürger und die Begrenzung der Migration. Brudzinski gehört der Regierungspartei PiS an.

Zum Weiterlesen  https://www.epochtimes.de/politik/europa/polens-regierung-erwaegt-ausstieg-aus-un-migrationspakt-da-dieser-den-schutz-der-eigenen-buerger-vernachlaessigt-a2669325.html

Ein Kommentar zu Polens Regierung erwägt Ausstieg aus UN-Migrationspakt – da dieser den Schutz der eigenen Bürger vernachlässigt . .weiter so..

  1. Leserkommentare sagt:

    Andere Länder bzw. Regierungen denken an den Schutz der eigenen Bevölkerung, nur wir in Deutschland werden geopfert.

    Die Zukunft des Westens liegt im Osten.

    Als ob die einen Pakt bräuchten um ihren Willen durchzusetzen. Vielleicht weil USA dabei ist. Soviel ich weiß ist Australien auch ausgestiegen. Allerdings mit dem Landzerstörer in Kanada werden die trotzdem zu Fuß ins Land kommen.
    Das ganze ist schon geplant und wird so oder so durchgeführt.

    Immer mehr Staaten wollen ihre Bevölkerung vor der zerstörerischen Massenmigration schützen. Außer das rotgrünschwarze Merkelregime.

    Polens Regierung erwägt Ausstieg aus UN-Migrationspakt …

    und die US Regierung erwägt Ausstieg aus UN … das ist kein Witz(!) … es läuft bereits !!

    Die Globalisierung sieht im Penthouse sehr viel freundlicher aus als in der Sozialwohnung.

    Es werden immer mehr Staaten die aussteigen. Gut so !

    Wetten dass…Merkel unterschreibt…auch wenn der Bundestag befragt werden und mit Nein stimmen sollte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.