Johannes Kahrs, Sexdepp- Bundestags-Pöbler (SPD): Sexist,

Aber mal ehrlich: Kannten Sie diesen Kahrs zuvor schon? Jemals von ihm gehört oder gelesen? Nein? Sollten Sie aber. Zwar finden Sie in der Vergangenheit des 1963 in Bremen geborenen Sozialdemokraten keinerlei Hinweise auf eine politische Großleistung, aber dafür zahlreiche Belege für einen Charakter, dessen Anwesenheit im Bundestag seine Partei erneut der Heuchelei und der Doppelmoral überführt.

Die Polizei installierte eine Fangschaltung, die zwei nächtiche Anrufe von Johannes Kahrs registrierte.

Die Sache kam vor Gericht. Dabei versichterte Kahrs, der damals von dem Anwalt Ole von Beust (CDU) vertreten wurde, er sei nicht der gesuchte Stalker. Nur die beiden abgefangenen Anrufe stammten von ihm, keineswegs die vorherigen. Er habe wegen der bevorstehenden Wahl bloß Interesse am Wohnort der Konkurrentin gehabt… Der Prozess endete mit einem Vergleich, die 800 DM Gerichtskosten trug Kahrs.

Im September 2016, also erst vor zwei Jahren, hatte der damals 53jährige SPD-Bundestgagsbgeordnete bei einer Tagesfahrt mit Schülern ein Selfie auf Twitter veröffentlicht. Ein anderer User kommentierte in Bezug auf eine (blonde) Schülerin: „Und die Blondine freut sich aufs Foto zu kommen. Läuft.“ Daraufhin antwortete Kahrs: „Immer. Schlampe halt.“ – Ein Mädchen, das sich gerne fotografioeren lässt, ist also eine „Schlampe“.

 

In den letzten neun Jahren berichteten die FAZ, Die Zeit u.a. Medien über Kahrs Rolle als Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Hamburger-Mitte. Dort habe er sein System persönlicher Abhängigkeiten geschaffen. Sogar die Taz schrieb 2012, Kahrs, „der 48-jährige Reserveoffizier ist der Frontmann der Parteirechten“. Außerdem: Das „‚System Kahrs‘ in der SPD-Mitte weist sektenähnliche Züge auf. Vor allem rechte Jungsozialisten, die mit Referentenjobs und Mandaten in Kommunalgremien auf höhere Aufgaben vorbereitet werden, bezeichnen sich ungeniert als ‚Kahrsianer‘. Über den Jugendhilfeausschuss steuert Kahrs Millionenbeträge für Träger, in denen verdiente oder hoffnungsvolle Genossen seine Macht im Kreis absichern.“

Wer jetzt noch nicht genug hat, sollte wissen, dass die Frankfurter Rundschau 2005 aufdeckte, dass im damaligen Bundestagswahlkampf mehr als 60.000 Euro Parteispenden von der Rüstungsindustrie in Kahrs’ SPD-Kreisverband Hamburg-Mitte flossen. – Lag es vielleicht an diesem guten Verhältnis zur Rüstungsindustrie, dass sich Kahrs gestern von Alxander Gaulands Zurückweisung einer deutsche Intervention in Syrien ein wenig provozierend fand? Und deshalb so ausrastete?

Wie auch immer. Wenn AfD-Politiker wie Gauland oder Meuthen ab jetzt nächtliche Drohanrufe erhalten, wenn aus dem Handy von Frau Weidel das Wort „Schlampe“ ertönen sollte, dann sollte sich niemand wundern: er will bloß wissen, wo sie wohnen.

https://www.compact-online.de/johannes-kahrs-spd-poebler-sexist-mini-diktator-und-neuer-mainstreamheld/

3 Kommentare zu Johannes Kahrs, Sexdepp- Bundestags-Pöbler (SPD): Sexist,

  1. Leserkommentare sagt:

    Gauland sagte Hass sei nicht strafbar. Aber verdienen muss man sich ihn eben doch. Ich empfinde den Kahrs als einen evolutionären Unfall und da ist Hass als Empfindung überflüssig.
    Antwort

    Wenn Sie den stets unflätig-aggressiven SPD-Kahrs als evolutionären Unfall bezeichnen, darf ich sie trösten. Die Evolution hat dafür gesorgt, dass dieser unflätige Mensch aus „Hamborch“, der selbsternannt schönjSTen STaTT der Welt“, als Hinterlader ausgestaltet und somit von der weiteren Teilnahme in der Evolution ausgeschlossen und im Genpool des deutschen Volkes nicht vertreten sein wird.

    Solche Dummschwätzer werden aber nicht als solche geboren.
    Sie gehen freiwillig in die Politik, eignen sich vorsätzlich
    das ideologische „Rüstzeug“ an und legen, notwendigerweise,
    den gesunden Menschenverstand ab.

    Sie sind trotzdem strafmündig.

    Allerdings hat sich in letzten 70 Jahren im Narrenland BRD
    eine Berufspolitikerkaste etabliert, die ihre politischen Ambitionen
    an ihren Nachwuchs vererben.
    (Bekanntestes Beispiel ist unsere liebe Flinten-Uschi.)
    Die Typen halten krampfhaft an ihren Sesselfurzerposten fest
    und wenn sie keinen nachwuchs haben, suchen sich die Leute aus,
    die artig bei diesem Trauerspiel mitmachen dürfen. (z.B. Studienabbrecher)

    Leichter kann man sein Geld doch nicht verdienen,
    denn als politischer Dummschwätzer.
    Sie pfeifen aus das Volk, das sie zu vertreten vorgeben
    und folgen einzig ihren niederen Instinkten.
    In diesem Fall: Hasspredigten und Geld scheffeln.

    Es gibt Probleme in diesem Land, nicht nur
    mit den sogenannten Flüchtlingen.
    Selbst wenn man die Schuldfrage außer Acht ließe,
    sollte man erwarten, dass die regierenden Politiker
    sich mit deren Lösung befassen würden,
    aber sie tun es nicht, sondern beschäftigen sich
    nur mit sich selbst, mit Dummschwätzen und
    Beschimpfungen des politischen Gegners.
    Antwort

    . Ich hätte den nicht satisfaktionsfähigen Telefonsexisten geohrfeigt. Wählt doch mich bitte! In den fast leeren Saal. Ich bin auch arbeitsscheu und will fette Diäten abkassieren.

  2. Leserkommentare sagt:

    Und das ist noch gar nicht alles! Der saubere Herr Kahrs machte sich nach Lage der Dinge 15-Jährige – also Minderjährige – mit Bier und Schnaps gefügig (ähnlich wie Volker Bech das Meth für den Strich an der Eisenacher Straße brauchte oder für eine Session im „Bull“ Kleiststraße)

    Siehe das Video von Oliver Flesch von gestern
    https://youtu.be/Y4wyI_ITqxc

  3. Leserkommentare sagt:

    Also der Herr scheint wirklich Dreck am Stecken zu haben….
    Selbst die hamburger Mopo, welche sehr links ausgerichtet ist, äußerte sich über diesen Herrn sehr negativ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.