„Lockdown-Merkel“ bringt ihre Bundestagsmarionetten in Stellung: Länderentmachtung rückt näher

Das Herz der Finsternis im Kanzleramt schlägt im Gleichtakt der Corona-Maschinerie von Panikmedien, wissenschaftlichen und medizinischen Funktionäre, die das Land starrsinnig und verbohrt in die nächste Lockdown-Verschärfung treiben.

.

Merkels Wille geschehe – und er verlangt die Gleichschaltung der Bundesländer, deren bisherige Hoheit bei den Corona-Maßnahmen fortan durch Rechtsverordnungen der Bundesregierung ersetzt werden soll.

Hurra wir werden angelogen, verarscht und betrogen… danke Merkel….

.

.

Folge der Meldeverzögerungen: Tatsächlich können die vom RKI täglich gemeldeten Fallzahlen um bis zu 30 Prozent vom eigentlichen Wert abweichen. Von einer soliden Datenbasis für die Bekämpfung der Corona-Pandemie kann insofern keine Rede sein, befindet auch der FDP-Gesundheitspolitiker

.

Wieland Schinnenburg: „Es ist peinlich, dass nach mehr als einem Jahr Corona-Pandemie noch immer keine aktuellen Daten zum Pandemiegeschehen bereitgestellt werden können.

.

Und genau aus diesem Grund sind auch „Notbremsen“, Ausgangssperren und sonstige Allgemeinverfügungen auf Basis irgendwelcher Inzidenzwerte grob unzulässig. So wie der gesamte Lockdown – in seiner seit fast einem halben Jahr bestehenden Form, erst recht aber in der von Merkel angestrebten „Knallhart“-Variante. Daran ändert auch seine bundeseinheitliche Verhängung nach erfolgreicher Entmachtung der Bundesländer nichts. (DM)

.do guck na: und wer unternimmt was gegen die Gesetzesverbrecher:

Keiner…

.

https://www.politplatschquatsch.com/

.