50 Bürger aus dem Wahlkreis Biberacher SPD-Martin Gerster

PRESSEMITTEILUNG

siehsch me , ganz henda dana…

Politische Bildungsfahrt mit MdB Gerster 50 Bürger schauen in Berlin hinter die Kulissen von Parlament und Kanzleramt BERLIN – 50 Bürger aus dem Wahlkreis des Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster und seinen drei Betreuungswahlkreisen haben jetzt wieder ungewöhnliche Einblicke in den politischen Betrieb der Bundeshauptstadt Berlin gewinnen können.

Mit dabei waren unter anderem Verlosungsgewinner von Gersters Hausbesuchen sowie eine Gruppe Polizeibeamter. Vier Tage dauerte die vom Bundespresseamt organisierte Fahrt und bot den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zahlreiche Möglichkeiten der politischen Information und Diskussion. Engagiert wahrgenommen wurde das unter anderem beim Besuch des Kanzleramts, des Bundesgesundheitsministeriums, den Begegnungen in der Landesvertretung Baden-Württemberg und in der Gedenkstätte Potsdamer Abkommen von 1945, dem Schloss Cecilienhof.

Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer vom ehemaligen Untersuchungsgefängnis der DDRStaatssicherheit. Als Museum betreibt es jetzt eine Initiative von Bürgern, die teilweise selbst Opfer waren, die Folgen der Stasigewalt aufarbeiten oder sich in der Opfertherapie engagieren. Beim Treffen mit Martin Gerster erläuterte dieser den Gästen aus der Heimat seine Arbeit in Parlament, Finanz- und Sportausschuss, etwa als sportpolitischer Fraktionssprecher und Berichterstatter für Geldpolitik, Wirtschaftskriminalität und Jahreswirtschaftsbericht, und führte die Teilnehmer noch durchs Reichstagsgebäude. Eine dreistündige, an politischen Punkten orientierte Stadtrundfahrt rundete das Programm ab.

Deutschen Bundestages Interessierte können sich in Martin Gersters Bürgerbüro unter Telefon 07351/3003000 oder EMail martin.gerster@wk.bundestag.de bewerben.

Kommentare sind geschlossen.