Testfehler über Testfehler… wie lange noch…..

Mehr Tests sollen die schrittweise Öffnung Deutschlands ermöglichen, unklar bleibt hingegen die Interpretation der Testergebnisse. Eine Infografik des RKI erklärt, dass – je nach Prävalenz, dem Anteil tatsächlich Infizierter in der Bevölkerung, – lediglich zwei Prozent der positiven Ergebnisse richtig sind.

98 Prozent sind falsch-positiv und zwingen gesunde Menschen bis zur Bestätigung der Testergebnisse in Quarantäne.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist urn-newsml-dpa-com-20090101-210216-99-463476_large_4_3_Corona-Schnelltest_in_einer_Apotheke_in_Stuttgart__Foto__Mar-e1614243816543-800x450.jpg

98 Prozent aller positiven Testergebnisse falsch

In dieser Grafik wird deutlich, dass je weniger Menschen tatsächlich infiziert sind, umso ungenauer werden positive Testergebnisse. Deutet bei einer Prävalenz von 1.000 Infizierten pro 10.000 Personen ein positives Testergebnis zu knapp 82 Prozent auf eine Infektion hin, sinkt dieser Wert auf zwei Prozent bei nur noch 5 Infizierten pro 10.000 Personen.

.