Ausländer überfallen und verletzen in Karlsruhe

Mutter und behinderter Sohn angegriffen

Die Gewalttat passierte in einer Karlsruher Straßenbahn (Symbolfoto)
Die Gewalttat passierte in einer Karlsruher Straßenbahn (Symbolfoto) Foto: picture alliance / Uli Deck/dpa

Hoffentlich werden die feigen Schläger bald gefunden!

Widerliche Attacke am Samstag in einer Karlsruher Straßenbahn (Linie S51): Gegen 15 Uhr wurden dort eine Mutter und ihr behindertes Kind angegriffen.

Laut Polizei schlugen zwei junge Männer dem geistig behinderten 37-Jährigen mit voller Wucht ins Gesicht. Die 58 Jahre alte Mutter und ihr verletzter Sohn flüchteten im Bahnhof Durlach aus der Straßenbahn und liefen in eine Unterführung.

Die Täter verfolgten die Opfer, holten sie ein und schlugen und traten dem Sohn brutal ins Gesicht.

Lesen Sie auch

Als die Mutter um Hilfe rief, kamen Passanten hinzu und hielten die beiden etwa 20-jährigen Schläger zurück, die dann flüchteten.

Die Männer könnten laut Polizei auf Grund der Sprache türkischer Herkunft gewesen sein. Sie befanden sich in Begleitung zweier Frauen, die aber nicht aktiv in das Geschehen eingegriffen haben.

Die Polizei bittet Zeugen, vor allem die Personen, die zu Hilfe kamen, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Durlach unter 0721/49070 in Verbindung zu setzen.

https://m.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-aktuell/karlsruhe-mutter-und-behinderter-sohn-in-strassenbahn-angegriffen-68689576,view=amp.bildMobile.html

Kommentare sind geschlossen.