33-jähriger wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.

BAD SCHUSSENRIED – 33-jähriger kommt in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat das Amtsgericht Biberach Haftbefehl gegen einen 33-jährigen erlassen. Nach den durchgeführten Ermittlungen und Zeugenvernehmungen wird der Mann dringend verdächtigt, dass er im Zuge eines Streits einen 34-jährigen Mitbewohner mit zwei Messerstichen erheblich verletzte.

Wie berichtet war es am frühen Freitagmorgen in einer Asylbewerberunterkunft in Bad Schussenried zu einer Auseinandersetzung zwischen drei alkoholisierten Bewohnern gekommen. Die Polizei wurde gegen 5 Uhr von weiteren Hausbewohnern alarmiert, als der Streit offenbar eskaliert war.

Ein 34-jähriger war durch zwei Messerstiche im Gesäßbereich schwer verletzt worden. Notarzt und Rettungsdienst kümmerten sich um den Mann und brachten ihn zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus. Er wurde stationär aufgenommen.

Als Täter konnte nun der 33-jährige Mitbewohner (Berichtigung des Alters gegenüber der Erstmeldung) ermittelt werden.

Er war zunächst mit seinem 41-jährigen Bekannten in Streit geraten, anschließend ging er mit einem Küchenmesser auf den 34-jährigen los und verletzte diesen durch zwei Stiche.

Kommentare sind geschlossen.