Versuchter Kraftstoffdiebstahl – Stand: 15.00 Uhr

Diebe brechen Aktion ab

Hals über Kopf davon gemacht haben sich Straftäter in der Nacht zum Freitag bei Ertingen. Zurück ließen sie 11 Kanister, mit denen sie Dieselkraftstoff stehlen und abtransportieren wollten. Die Unbekannten waren in der Zeit zwischen 23 Uhr und 4.15 Uhr auf dem Gelände eines Schweinemastbetriebes im Gewann „Bei der Linde“ am Werk. Hier zapften sie aus verschiedenen Fahrzeugen mehrere hundert Liter Diesel ab und stellten diese mit einer Sackkarre zum Abtransport bereit.

Ungefähr 20 Kanister mit rund 500 Liter Diesel hatten sie bereits auf ein größeres Fahrzeug verladen. Mit dieser Beute fuhren die Täter fluchtartig davon, vermutlich wurden sie durch etwas bei der weiteren Tatausführung gestört.

Das Polizeirevier Riedlingen (Tel.: 07371/938-0) geht von einer geplanten und vorbereiteten Vorgehensweise der Täter aus und leitete umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen und Ermittlungen ein. Gesucht werden insbesondere Hinweise zu verdächtigen Fahrzeugbewegungen und zu den am Tatort zurückgelassenen Gegenständen. Bei den Kanistern handelt es sich um weiße Kunststoffbehälter für Speiseöle, mit 25 Liter Fassungsvermögen. Sie tragen die Aufschrift „Gerlicher Oele und Fette, Leihkanister“. Die Sackkarre ist grün lackiert und hat rote Handgriffe. Auf dem Rahmen sind die Buchstaben „FW“ eingeritzt.

http://presse.polizei-bwl.de/Lists/Pressemitteilungen/Attachments/61284/Dieseldiebe%20Ertingen.JPG

Kommentare sind geschlossen.