Monatsarchive: Februar 2020

Heinz Weiss, „wir müssen für Deutschland als attraktiven Arbeitsort werben,

Deutschland„Für Wachstum und Wohlstand“: Altmaier will mehr Einsatz für Anwerbung ausländischer Fachkräfte“Für Wachstum und Wohlstand brauchen wir mehr Fachkräfte“, sagt Bundeswirtschaftsminister Altmaier und will mehr ausländische Arbeiter nach Deutschland holen. Mehr»

do guck na:

Altmeier lügt ! Es geht nicht um Fachkräfte, es geht auch nicht darum Asyl zu gewähren, es geht einzig und allein um den UN Neuensiedlungsrahmen, den die EU seit 2016 durch Juncker umsetzt.
Bei Roland Tichy nachzulesen !
Der Menschenüberschuss aus Afrika soll stetig in verkraftbarem Rahmen in die EU umgeleitet werden um Nationalitäten zu vernichten.
Das Volk wird solange an der Nase herumgeführt und soll an demokratische Prozesse glauben, bis der autoritäre Staat geschaffen ist.
TE schreibt die Wahrheit , aber kaum einer liest und begreift es.

Mann kann den Schuß hören oder auch nicht..

Auf welchem Planeten lebt Herr Altmaier eigentlich? Herr Altmaier Deutschland hat so gut wie fertig, es werden Arbeitsstellen abgebaut… Was reden Sie eigentlich für wirres Zeug??? Oder meinen Sie die Facharbeiter die schon wieder vor unserer Türe stehen?

Ich kanns nicht mehr hören.Bildet endlich deutsche Arbeitslose aus und zahlt vernünftige Löhne.

Kommentare deaktiviert für Heinz Weiss, „wir müssen für Deutschland als attraktiven Arbeitsort werben,

Aufgebrachte oppositionelle Exil-Kongolesen randalierten, Pariser Bahnhof brennt.

Afrikaner randalieren und stecken Pariser Bahnhof in Brand

Paris. Über dem großen Pariser Fernbahnhof Gare de Lyon steigt am Freitagabend eine riesige Rauchwolke auf. Aufgebrachte oppositionelle Exil-Kongolesen randalierten, legten Brände und attackierten Feuerwehrleute, weil ein staatsnaher kongolesischer Sänger in Paris ein Konzert gab.

http://www.politikversagen.net/afrikaner-randalieren-und-stecken-pariser-bahnhof-in-brand

jetzt könnte man sagen: der Alltägliche multikulturelle Irrsinn! Daran, und an noch schlimmere, bürgerkriegsähnliche Ausschreitungen werden uns wohl oder übel gewöhnen müssen; die Mehrheit der linksblöden Europäer will das so!

Kommentare deaktiviert für Aufgebrachte oppositionelle Exil-Kongolesen randalierten, Pariser Bahnhof brennt.

Ein Moslem-Mob hat im Kölner Karneval an vier Tagen gezielt Hetzjagden auf deutsche Kids veranstaltet.

29.2.20

Die verschwiegenen Hetzjagden von Köln – 500 Migranten jagten Deutsche!

Köln. Ein Moslem-Mob hat im Kölner Karneval an vier Tagen gezielt Hetzjagden auf deutsche Kids veranstaltet. Das wäre die ganze Wahrheit gewesen. Doch die mutet man uns nicht zu, das könnte Hanau in den Hintergrund drängen und den Rrrääächten in die Hände spielen. Daher sind es halt nur „Jugendliche“. Weiterlesen auf 19vierundachtzig.com

Kommentare deaktiviert für Ein Moslem-Mob hat im Kölner Karneval an vier Tagen gezielt Hetzjagden auf deutsche Kids veranstaltet.

Angela Merkel oder das letzte Geheimnis der DDR

Video do guck na:

Schauen und urteilen Sie selbst:

Ein vor fast zehn Jahren veröffentlichtes Satire-Video feiert fröhliche Urständ. Ausgegraben hat es der Blogger David Berger (Philosophia Perennis). In den Hauptrollen sehen wir Ex-Stasi-Chef Erich Mielke, den früheren SED-Chef Erich Honecker und den späteren Kanzler-Gemahl Joachim Sauer. Erich Mielke prophezeit Erich Honecker: »Bald ist es vorbei mit der DDR.« Daraufhin entscheiden sich die beiden rüstigen Tschekisten-Rentner, noch schnell Rache am Westen zu nehmen. Ein atemberaubendes Komplott beginnt, in dem rückblickend ein erschreckend großer Kern von Wahrheit steckt. Schauen und urteilen Sie selbst:

Späte Rache der Genossen Honecker und Mielke: Die ultimative Geheimwaffe der DDR

Kommentare deaktiviert für Angela Merkel oder das letzte Geheimnis der DDR

Vor nicht einmal zehn Tagen verschenkte Außenminister Heiko Maas großzügig Schutzkleidung,

Stümper Heiko Maas: Schutzkleidung und Desinfektionsmittel nach China verschenkt – jetzt fehlen sie in Deutschland

. 29. Februar 2020 Die ganze Unfähigkeit, Verantwortungslosigkeit und situationsopportunistische Sprunghaftigkeit der Bundesregierung, die von offensichtlichen Dilettanten geführt wird, zeigt sich aktuell in Zeitlupe am Corona-Krisenmanagement: Vor nicht einmal zehn Tagen verschenkte Außenminister Heiko Maas großzügig Schutzkleidung, Desinfektionsmittel…Weiterlesen

do guck na:

Irrlichternd tölpelt der politische Zwerg aus dem Saarland durch die Fettnäpfe der internationalen Politik. Er lässt sich heftig von Erdogans AKP-Bande beschimpfen, um dann vor Ort in der Türkei brav Männchen zu machen. Auch…Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Vor nicht einmal zehn Tagen verschenkte Außenminister Heiko Maas großzügig Schutzkleidung,

Grenzen geöffnet – Erdogan ist Gutmensch geworden

EuropaBereits 18.000 Flüchtlinge an der Grenze zur EU – Präsident Erdogan: „Wir haben die Tore geöffnet“Die Türkei hat nach eigenen Angaben Tausende Flüchtlinge die Grenze zur EU passieren lassen. „Wir haben die (Grenz-)Tore gestern geöffnet“, sagte Erdogan am Samstag in Istanbul. Mehr»

do guck na: Herr vergib ihnen denn sie wissen genau was sie tun… !

Die Invasoren betrachten sich nicht als Gäste, sondern sie glauben, ein Anrecht auf Luxus in D zu haben. Das liegt zum Einen an deren Islam- Dhimmi- Weltbild ,zum Anderen daran, daß ihnen genau dieser Anspruch von Merkel suggeriert wird, nach wie vor.
Keine Gäste, keine Dankbarkeit, keine Freundschaft, kein Zusammenleben- NIX… Nur blanker Hass und Gewalt. Möge Gott unseren Seelen gnädig sein.

Kommentare deaktiviert für Grenzen geöffnet – Erdogan ist Gutmensch geworden

dann schlug der Dunkhäutige ihn nieder und zog ihm Schlüsselbund und Geldbörse aus der Hosentasche.

Dunkelhäutiger hält an, schlägt Passant nieder und raubt ihn aus

Neuhausen, Baden-Württemberg. Ein 23-Jähriger war gegen 14.20 Uhr zu Fuß unterwegs, als plötzlich ein Golf neben ihm anhielt. Der Beifahrer stieg aus und forderte Geld. Als der 23-Jährige nachfragte, wer er denn sei, schlug ihn der Dunkhäutige nieder und zog ihm Schlüsselbund und Geldbörse aus der Hosentasche. Weiterlesen auf esslinger-zeitung.de

Kommentare deaktiviert für dann schlug der Dunkhäutige ihn nieder und zog ihm Schlüsselbund und Geldbörse aus der Hosentasche.