Monatsarchive: Dezember 2013

Das Topolino-Figurentheater aus Neu-Ulm spielt am Sonntag, 12.01.2014 im Lichtspielhaus Riedlingen

Das Topolino-Figurentheater aus Neu-Ulm zeigt das Stück :  „Ein Feuerwerk für den Fuchs“

Feuerwerk_1_frei_cmykEs ist mal wieder soweit: Das beliebte Topolino-Theater kommt am Sonntag, 12.01.2014 um 14.30 Uhr wieder ins Lichtspielhaus Riedlingen. Zur Aufführung kommt das bekannte Theaterstück „Ein Feuerwerk für den Fuchs“ mit Findus und Pettersson

Die Geschichten von Findus und Pettersson faszinieren und begeistern alle Kinder. Sei es die sprühende Lebensfreude, der liebevolle Umgang miteinander oder die phantasievolle Gestaltung kleiner Alltagssituationen.

Im neuen Stück des Topolino Figurentheaters ist der Nachbar Gustavsson mit seinem Hund Grizzly auf der Jagd nach dem Fuchs, weil dieser ihm ein Huhn geklaut hat. Auch der alte Pettersson soll aufpassen und sein Gewehr bereithalten. Allerdings ist Kater Findus der Meinung, dass man Füchse nicht erschießen, sondern lieber reinlegen soll. Ein kniffliges Problem, für das sich die beiden eine äußerst kreative, höchst erfinderische Lösung einfallen lassen.

Im Tischlerschuppen basteln sie ein explosives Huhn, bauen eine Spukseilbahn und bereiten für den Hühnerdieb ein bombiges Feuerwerk vor. Na, wenn das nicht ausreicht, um dem Fuchs seinen Appetit auf Hühner ein für alle Mal zu verderben!

Da die Zuschauerzahl begrenzt ist, findet ein Kartenvorverkauf im Lichtspielhaus und im Café Hammer zu den üblichen Ladenöffnungszeiten statt, Tel: 07371-8453.

Das Stück ist für Kinder ab 3 Jahren geeignet, der Eintritt kostet pro Person 5.-€., das Stück dauert ca. 50 Minuten.

 

Kommentare deaktiviert für Das Topolino-Figurentheater aus Neu-Ulm spielt am Sonntag, 12.01.2014 im Lichtspielhaus Riedlingen

Stefan Hohl wird nächstes Jahr 2014. . .

beim Berlin Marathon zu Gunsten der Deutschen Kinderkrebsstiftung starten.

EMU12CF058000_0647Unser Bild zeigt Stefan Hohl beim Zieleinlauf bei seinem ersten Marathon. Das war letztes Jahr beim Einsteinmarathon in Ulm. Wenn Sie an meiner Herausforderung interessiert sind oder mich durch Spenden unterstützen wollen, besuchen Sie bitte meine Spendenseite: 

Vielen Dank für Ihre Hilfe und Unterstützung!

http://www.alvarum.com/stefanhohl

Kommentare deaktiviert für Stefan Hohl wird nächstes Jahr 2014. . .

Fahrer mit Alkohol am Steuer zu Weihnachten Führerschein weg.

Ein 41-jähriger Autofahrer ist in der Nacht auf Mittwoch (25.12.) gegen 2 Uhr zwischen Bad Buchau und Bad Schussenried von der Polizei gestoppt und kontrolliert worden, nachdem der Mann bereits in Bad Buchau Anhaltezeichen der Polizeistreife missachtet hatte. Bei der Personenüberprüfung stellten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Mann fest. Nachdem auch ein Alkoholtest positiv verlief, musste sich der Betroffene einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein wurde von der Polizei sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

 

 

Kommentare deaktiviert für Fahrer mit Alkohol am Steuer zu Weihnachten Führerschein weg.

weihnacht13-2

 

Kommentare deaktiviert für

X- Mas Party im JUZE

juze2  X-Mas Party Hl. Abend 22.30 Uhr. Eröffnungsfete  Bad Buchau im neuen JUZE.

juze1

Kommentare deaktiviert für X- Mas Party im JUZE

Bad Buchau nächtlicher Unfall

 

 

DSC_1271 DSC_1261 DSC_1264

Ein 20-jähriger Fahranfänger hat am Sonntagabend kurz vor 21 Uhr in Bad Buchau beim Kreisverkehr Poststraße / Inselstraße aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist ins Schleudern geraten. Das Auto prallte auf der Verkehrsinsel im Kreisverkehr gegen Verkehrszeichen und danach am Fahrbahnrand gegen einen Baum. Dort kam es erheblich beschädigt und nicht mehr fahrbereit zum Stehen. Sowohl der Fahrer als auch mehrere Mitfahrer kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wurde auf zirka 3500 Euro geschätzt.

Weil der 20-Jährige unter leichtem Alkoholeinfluss stand, musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschein wurde von der Polizei beschlagnahmt.

Neben der Polizei waren die FFW Bad Buchau und ein Abschleppdienst im Einsatz.

 

Kommentare deaktiviert für Bad Buchau nächtlicher Unfall

Neues Jugendparlament ist im Amt in Biberach

OB Zeidler verpflichtet elf Jugendliche und ermutigt sie, Politik mitzugestalten

Die neuen Mitglieder des Jupa zusammen mit Johann Treiber (l.; Jupa-Geschäftsstelle) und OB Norbert Zeidler (hinten Mitte): Constantin Geiger (2. v. l.), Natalie Fischer, Heiko Mangesius, Lisa Schröder, Leonie Zell, Timo Locherer, Veronika Hehl, Greta Harnisch, Klaus Brumme, Annika Müller und Marleen Kopf.

Die neuen Mitglieder des Jupa zusammen mit Johann Treiber (l.; Jupa-Geschäftsstelle) und OB Norbert Zeidler (hinten Mitte): Constantin Geiger (2. v. l.), Natalie Fischer, Heiko Mangesius, Lisa Schröder, Leonie Zell, Timo Locherer, Veronika Hehl, Greta Har (Foto: Gerd Mägerle)

Biberach / gem  Seit Dienstagabend hat Biberach wieder ein Jugendparlament (Jupa). Elf Jugendliche zwischen zwölf und 17 Jahren, die von der Biberacher Schülerschaft gewählt wurden, trafen sich im Ratssaal des Rathauses zu ihrer ersten Sitzung. Dort verpflichtete Oberbürgermeister Norbert Zeidler die Jugendlichen mit der gleichen Formel, wie sie auch die erwachsenen Stadträte beim Amtsantritt sprechen, unter anderem „das Wohl der Stadt Biberach und ihrer Einwohner nach Kräften zu fördern“.

Das Jupa soll sich vor allem für das Wohl der jungen Menschen stark machen. So muss es laut Satzungen zu allen Themen gehört werden, die die Jugend in irgendeiner Form betreffen. „Außerdem hat ihr als Jugendparlamentarier im Gemeinderat auch Rederecht“, klärte Zeidler die Jugendlichen über ihre Möglichkeiten auf. Er appellierte an sie, davon auch wirklich Gebrauch zu machen. „Das Spannende an Biberach ist, dass wir hier Möglichkeiten zum Gestalten haben und Dinge auch umsetzen können.“

Weil sich an den Schulen zunächst nicht genügend Bewerber für das Jupa fanden, stand dessen Zukunft im Sommer bereits auf der Kippe. „Uns ist aber wichtig, dass es weiter besteht“, sagte Zeidler. Nur so bleibe die Stadt mit der Zielgruppe für Jugendthemen in direktem Kontakt. So gehe es im kommenden Jahr beispielsweise um die Ausgestaltung des neuen Jugendhauses. „Da setzen wir auch auf eure Ideen“, so der OB.

Im Januar werden sich die elf neuen Jugendparlametarier bei einem Workshop zuerst einmal näher kennenlernen. Dann steht auch die Wahl einer oder eines Vorsitzenden an.

Die neuen Jupa-Mitglieder sind: Klaus Brumme (Mali-Gemeinschaftsschule), Natalie Fischer (Wieland-Gymnasium, WG), Constantin Geiger (Matthias-Erzberger-Schule), Greta Harnisch (WG), Veronika Hehl (Gebhard-Müller-Schule, GMS), Marleen Kopf (WG), Timo Locherer (Pestalozzi-Gymnasium, PG), Heiko Mangesius (GMS), Annika Müller (Dollinger-Realschule), Lisa Schröder (WG) und Leonie Zell (PG).

OB Zeidler verpflichtet elf Jugendliche und ermutigt sie, Politik mitzugestalten

 

3 Kommentare