Das Federseemuseum und Bad Buchau – ein leuchtendes Signal des Weltkulturerbes?

. Neben dem vielen unbedeutenden Kleingruscht, der im Gemeinderat behandelt wird, wäre es jetzt das Götzburgareal und das Federseemuseum, das einer gründlichen und fachlich qualifizierten öffentlichen Diskussion unterzogen werden sollte. . „Von den 111 Pfahlbaustationen im Alpenraum, die nun als ‚Gesamtphänomen zum Weltkulturerbe zählen, stammen lediglich 18 aus Deutschland, davon 15 aus…WeiterlesenDas Federseemuseum und Bad Buchau – ein leuchtendes Signal des Weltkulturerbes?

Bad Schussenrieder erhalten neue Drehleiter – und treten ihr Fahrzeug nach Bad Buchau ab

. Feuerwehr von Bad Buchau rettet demnächst mit der alten Leiter von Bad Schussenried. Zwei moderne, computergesteuerte Drehleiter-Fahrzeuge wird der Kreisfeuerlöschverband Biberach in nächster Zeit anschaffen – profitieren sollen davon jedoch gleich vier Feuerwehren im Landkreis. Während sich die Bad Schussenrieder und Biberacher über neue Fahrzeuge freuen können, werden auch die Kollegen…WeiterlesenBad Schussenrieder erhalten neue Drehleiter – und treten ihr Fahrzeug nach Bad Buchau ab

Riedlingen lädt ein zum Stadtfest am Wochenende

WeiterlesenRiedlingen lädt ein zum Stadtfest am Wochenende

Ausbildung bei KESSLER in Bad Buchau

Wir erwarten Sie zum Infotag „Ausbildung“ am 2. Juli 2011 von 10.00- 15.00 Uhr .WeiterlesenAusbildung bei KESSLER in Bad Buchau

Stadtstreicher – Kolumne 47 ist da.

Für Sie, viel Spaß beim lesen. Außen rechts bitte anklicken unter Stadtstreicher47 .WeiterlesenStadtstreicher – Kolumne 47 ist da.

Stadtstreicher – Kolumne 47

Glaubwürdigkeit, die Basis des Vertrauens. Wenn nach der neuesten Meinungsumfrage nur noch 9 % der Menschen Politiker für glaubwürdig halten, gibt das schon zum Nachdenken. Noch schlimmer halte ich den Vertrauensverfall im letzten Jahr. Von 2010  14 % auf 2011  9 %, das sind 64 % innerhalb 365 Tagen. Nun, der Fall…WeiterlesenStadtstreicher – Kolumne 47

Umweltschutz dient „Allen“ E-Bike ja oder nein.

Eines vorweg, hier wurde „wieder“ ohne Ausschreibung mit Mehrheit des Rates eingekauft. ENBW verkauft plötzlich elektrische Fahrräder und alle Gemeinderäte rufen Hurra. Ungeachtet der Einzelhändler, dort kostet ein E-Bike 5000,00 €.  Dass Sie den Preis nicht bieten können wie ENBW ist klar zumal auch noch Garantie dazukommt. Unser Landrat, ist er doch…WeiterlesenUmweltschutz dient „Allen“ E-Bike ja oder nein.

Fronleichnahm im Federseegebiet

Fronleichnam, was es mit diesem Tag zehn Tage nach Pfingsten auf sich hat, gerät angesichts des für viele einfach ein verlängertes Wochenende, manchmal in den Hintergrund. Nicht so im Federseegebiet, hier wird dieses österliche Fest noch nach alter Tradition durchgeführt. Das Fronleichnamsfest am Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitsfest ist auch das Hochfest des…WeiterlesenFronleichnahm im Federseegebiet

Stadtrat Winkler und Stadtrat Weiss besuchen heimische Industrie

KESSLER in Bad Buchau stellt sein neues leistungsgesteigertes Windrad auf. Kurzfristig zu einem Besuch sind Stadtrat Heinz Weiss und Stadtrat Stefan Winkler heute bei KESSLER in Bad Buchau vorbei gekommen. Wie schon von Weitem zu erkennen, ein gewaltiger Autokran im Einsatz, das machte neugierig.  Ganz klar, hier tut sich was das die…WeiterlesenStadtrat Winkler und Stadtrat Weiss besuchen heimische Industrie

Junge Union Federsee will Schützenbus

Das freut amfedersee.de besonders , und natürlich bin auch ich darüber sehr glücklich dass die JU an das Thema heran geht.  Stadtrat  Heinz Weiss hat wie bekannt einige Auseinandersetzungen mit dem Gemeinderat in den letzten Jahren gefochten um einen Schützenbus für die Bad Buchauer Jugend finanziert zu  bekommen. Alle Bemühungen von Weiss…WeiterlesenJunge Union Federsee will Schützenbus

Bad Buchau, ins Eiscafe mit dem Traktor

WeiterlesenBad Buchau, ins Eiscafe mit dem Traktor

Betzenweiler eröffnet Börsenparty

WeiterlesenBetzenweiler eröffnet Börsenparty

Yaris Toyota günstig abzugeben in Bad Buchau.

WeiterlesenYaris Toyota günstig abzugeben in Bad Buchau.

Kanzach, das „Go in“ schließt endgültig.

Hier wird es nie wieder eine Disco geben. (Foto: Klaus Weiss) Das „Go in“ in Kanzach macht dicht. Und zwar endgültig. Die Konzession der Betreibergesellschaft läuft Ende des Monats aus. Das Landratsamt wird sie nicht verlängern. Das „Go in“ habe sein Lärmproblem einfach nicht in den Griff bekommen, sagt Kerstin Buchwald vom…WeiterlesenKanzach, das „Go in“ schließt endgültig.

Stadtstreicher Kolume Nr. 46

Hoch interessant für Sie, viel Spaß beim lesen. Außen rechts bitte anklicken unter Stadtstreicher46 .WeiterlesenStadtstreicher Kolume Nr. 46