Monatsarchive: Februar 2009

Kripo klärt Handyraub und Budeneinbruch von Bad Schussenried

Nach langwierigen Ermittlungen hat die Biberacher Kriminalpolizei einen Raub zum Nachteil eines jungen Mannes . Der 26-Jährige war Ende Dezember 2008 in Bad Schussenried–Kürnbach zur Nachtzeit von drei zunächst unbekannten jungen Männern niedergeschlagen und um sein Handy beraubt worden. Geld, so wie von den Tätern erhofft, hatte das alkoholisierte Opfer nicht dabei. Als Tatverdächtige konnten nach fast zweimonatigen Ermittlungen drei Männer im Alter von 17, 27 und 31 Jahren ermittelt werden. Zwei der Beschuldigten wohnen in Aulendorf, einer in Bad Schussenried. Das geraubte Handy konnte bei einem der Beschuldigten sichergestellt werden. Von den Tätern ist einzig der 17-Jährige ein unbeschriebenes Blatt. Die beiden anderen sind erst in jüngster Zeit beziehungsweise bereits vor mehreren Jahren wiederholt polizeilich in Erscheinung getreten. Auf alle drei kommen Strafanzeigen wegen Raubes zu. Der 31-Jährige muss sich außerdem wegen eines Einbruchs in eine Jugendbude in Bad Schussenried verantworten. Diese vom 3. auf 4. Januar 2009 verübte Tat hatte er im Zuge seiner polizeilichen Vernehmungen eingeräumt.

Kommentare deaktiviert für Kripo klärt Handyraub und Budeneinbruch von Bad Schussenried

Bad Buchau, am 1.März Funkenfeuer auf der Kappeler Höhe

 funken09.png

Funkenfeuer 2009

Am Sonntag, den 01. März wird gegen 19.00 Uhr wieder ein großer Funken auf der Kappeler Höhe entzündet. Hierzu lädt die Funkengemeinschaft der Narrenzunft Moorochs e.V. die ganze Bevölkerung und alle Gäste von Bad Buchau herzlich ein.

Der große Holzstoß, mit den durch die freundliche Unterstützung der Freiwilligen
Feuerwehr Bad Buchau gesammelten Christbäume, ist auch gut zu Fuß zu erreichen.
Ebenso hat man von Kappeler Höhe einen hervorragenden Ausblick auf die
Funkenfeuer der umliegenden Gemeinden.
Es bietet sich ein imposantes Schauspiel bei Einbruch der Dunkelheit.
Unterstützt wird das Funkenfeuer von der Freiwilligen Feuerwehr besonders mit technischer Hilfe. Für das leibliche Wohl ist natürlich wieder bestens gesorgt. Auch gibt es Glühwein zum Aufwärmen und die traditionellen Funkenringe.

Das beliebte Funkenringpaschen der Freiwilligen Feuerwehr am Vorabend kann dieses Jahr aufgrund von Bauarbeiten innerhalb des Feuerwehrgerätehauses leider nicht stattfinden.

Kommentare deaktiviert für Bad Buchau, am 1.März Funkenfeuer auf der Kappeler Höhe

Hoim-kehr ond Kehr-aus in Bad Buchau.

kehraus1.png


4 Kommentare

Bad Buchau, Idioten demolieren wehrlose Gegenstände.

 plzeilogoklein.jpg

Eine Spur der Zerstörung haben Unbekannte von Freitag auf Samstag in Bad Buchau hinterlassen. Die Täter traten bisherigen Meldungen zufolge an fünf verschiedenen Stellen im Bereich Stadtmitte, Federseeklinik und Schussenrieder Straße auf. Sie zerstörten Betongefäße, demolierten Autos, rissen eine Einfahrtsschranke komplett aus der Verankerung, ebenso eine Außenwetterstation an einem Optikergeschäft. Der Schaden beträgt knapp 3000 Euro. Die Taten wurden in der Samstagnacht zwischen 2.30 und 7.30 Uhr verübt. Eventelle weitere Sachbeschädigungen sowie insbesondere auch Hinweise auf mögliche Täter nimmt die Polizei Bad Buchau, Telefon 07582/9307-0, entgegen.

5 Kommentare

BAD Buchau, eine Fasnets-Hochburg der Show und Unterhaltung

seerosenball_o9.png

…der Seerosenball , die Faschings-Bombe für die ganze Region. Ein volles Haus bescherte den Seerosen-Ball am Samstag den Moorochsen in Bad Buchau. Gelungene Darbietungen nach dem Motto: einmal um die ganze Welt sorgte für gewaltige Stimmung im Saal in der GHS-Bad Buchau. Wiedereinmal stellten die Akteure ihr Können unter Beweis und sorgten für spannende Unterhaltung mit närrischem Treiben auf der Bühne und im Saal.

Grafik1.PNG

Kommentare deaktiviert für BAD Buchau, eine Fasnets-Hochburg der Show und Unterhaltung

Über’s Eis zum Eis.

strasseneis.png

Kein Kommentar… einfach genießen.

2 Kommentare

Bad Buchau, Diebe nehmen Lebensmittel mit.

BAD BUCHAU

Kiloweise Lebensmittel sind von Mittwoch auf Donnerstag mitten in Bad Buchau verschwunden. Tatort war eine Bäckerei in der Straße Auf der Staig. Die Täter schlichen durch einen unverschlossenen Lieferanteneingang in das Gebäude.   Aus einem Vorraum nahmen sie neun Kartons Hähnchenschnitten (fast 300 Stück), fünf Kilogramm geriebenen Emmentaler Käse sowie zweieinhalb kg gewürfelten Speck mit.  Es handelte sich jeweils um Tiefkühlware, die zum Auftauen hergerichtet gewesen war. Der Wert der Lebensmittel beträgt  rund  300 Euro. Als Tatzeit kommt die Spanne zwischen Mittwoch, 22 Uhr und Donnerstag 2 Uhr in Betracht. Sachdienliche Hinweise auf den Diebstahl  nimmt die Polizei Bad Buchau, Telefon 07582/9307-0, entgegen.

4 Kommentare