Monatsarchive: März 2007

Radarkontrolle beim Zoll

radarkontrolle_zoll

Langsam langsam , die Jungs brauchen Geld. Schon wieder in Bad Buchau eine Radarfalle. Die letzte war vor drei Wochen, am 6. März beim Autohaus Opel. Diesmal in der Schussenrieder Strasse, gut versteckt neben der Bäckerei Zoll.

14 Kommentare

Tempolimit auf der B30

b30

Bin heute morgen 10.07 Uhr mit Bilddokumentation 120km/h schnell nach Stuttgart gefahren, natürlich über Biberach- Laupheim-Ulm. Bin fast eingeschlafen!
Es gibt reichlich schmälere Strassen in der BRD auf denen schneller gefahren werden darf. Was waren da für Verkehrs-Spezialisten am Werk. Bitte jetzt bloß nicht nicht allerlei Ausreden zur Sicherheit – sonst sind die restlichen Strassen ja eine Todesgefahr im Vergleich!
Sind wir im Landkreis Biberach zu blöd zum Autofahren, und sieht man im Landratsamt Ulm das ganz anderst?
BIBERACH SZ: Zur Diskussion über die Unfallschwerpunkte im Landkreis Biberach haben sich Vertreter der Polizei sowie der Ordnungs- und Straßenämter getroffen. Die meisten Unfälle passierten 2006 auf der B30. Ein positives Fazit zieht die Polizei hinsichtlich der Geschwindigkeitsbegrenzung auf der B30. Auf der unfallreichsten Strecke zwischen Äpfingen und Baltringen wurde im März 2005 ein Tempolimit von 120 km/h eingeführt. Daraufhin ging die Zahl der Unfälle und Schwerverletzten um 50 Prozent zurück, der Sachschaden um fast 80 Prozent. Seit 2007 gilt auf der gesamten B30 das Tempolimit, (allerdings nur bis an die Kreisgrenze hinter Laupheim). Die Polizei befährt diese Strecke fast täglich und filmt die Raser. Pro Tag entdeckt sie im Schnitt einen gravierenden Verstoß gegen die Geschwindigkeitsbegrenzung, also etwa einen Autofahrer, der mit 160 Sachen unterwegs ist.
Das Tempolimit gilt nicht auf der ganzen B30 bis Ulm. Nur im Landkreis Biberach. Wenn der Autofahrer 500 meter weiter vorne gewesen wäre dürfte er sogar 250 Km/h und mehr fahren, wäre plötzlich kein Raser mehr sondern auf der gleichen Fahrbahn nur eben ohne Geschwindigkeitsbeschränkung. Wie kann das sein ?

44 Kommentare

Auch Bad Buchau gehört dazu und kann sich bewerben!

Innenminister Wolfgang Schäuble gibt Startschuss für europäischen Verwaltungspreis:

Mit Unterstützung von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble haben die Bertelsmann Stiftung, die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und die European Group of Public Administration heute einen europäischen Verwaltungspreis ausgelobt. Zielsetzung des „European Public Sector Award“ ist es, Verwaltungen in ganz Europa über diesen Wettbewerb zu motivieren, von guten Beispielen zu lernen und ihre Verwaltungsstrukturen und -methoden grundlegend zu modernisieren.

„Bürgerorientierung, Qualität und Wirtschaftlichkeit müssen in ganz Europa die Leitmotive der öffentlichen Verwaltung sein“, sagte Wolfgang Schäuble heute zum Auftakt des Vorhabens. „Der Wettbewerb soll dabei helfen, die richtigen Mittel und Wege zur Leistungssteigerung in den Verwaltungen Europas zu finden und zur Modernisierung des öffentlichen Sektors beizutragen.“

„Verwaltungsleistungen in Europa finden unter sehr unterschiedlichen Rahmenbedingungen statt. Mit unserem neuen Verwaltungspreis wollen wir die vielen wertvollen Erfahrungen über die erste europäische Lernplattform transparent machen“, sagte Ernst Buschor, Kuratoriumsmitglied der Bertelsmann Stiftung.

Der europäische Verwaltungspreis wird in drei Kategorien vergeben. In der Kategorie „Gemeinsam Handeln“ werden Verwaltungen ausgezeichnet, denen die nachhaltige Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern gelungen ist. Um die messbare Steigerung von Effizienz und Effektivität geht es in der Kategorie „Mehrwert schaffen mit knappen Mitteln“. In der Kategorie „Den Wandel Steuern“ werden Lösungen prämiert, wie den Herausforderungen der Demographie am besten begegnet werden kann.

Alle europäischen Institutionen der öffentlichen Verwaltung auf Bundes-, Landes-, Regional- und Kommunalebene sowie alle Unternehmen des öffentlichen Sektors und Public-Private-Partnerships können sich für den Preis bewerben. Der „European Public Sector Award“ wird am 12. November 2007 in Luzern (Schweiz) verliehen.

9 Kommentare

Sportreporter gesucht

Es ist soweit. Um aktuell über den Sport zu berichten haben wir ein Forum eingerichtet für einen Sportreporter des SVB.
Mitmachen kann jeder der sich im Sport auskennt und auch Spass hat einen Bericht zu schreiben, über jedes Spiel des SVB- Bad Buchau. Gerne auch mehr, z.B. die Seegemeinden oder auch andere Sportarten der Region.

svb

5 Kommentare

Ehre wem Ehre gebührt

Herr Klaus Merz: Beförderung zum leitenden Hauptbrandmeister

Herr Karlheinz Zäh:Ehrung mit dem deutschen Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber

klaus_merz

Großeinsatz der Feuerwehr in Bad Buchau. Statt Löschwasser und Blaulicht waren es dieses mal allerdings Ehrungen mit denen die Feuerwehr ihren Einsatz verbrachte.

2 Kommentare

Auch die Kleinsten zeigen Größe

gemeindeverwaltung

Anlässlich der Veröffentlichung in der Schwäbischen Zeitung – Lokalteil- vom 10. März 2007 „Auch die Kleinsten zeigen Größe“

8 Kommentare

SVB – Rückrundenauftakt 1:0

svb

Stark ersatzgeschwächt wurde heute taktisch diszipliniert und mit viel Herz ein 1.0 Sieg eingefahren. So kann es weitergehen. Unserem Torschütze G. Tomao ein großes Lob. Morgen Sonntag 11.03.07 steigt der Auftaktschlager in der Bezirkslige Donau
SVB – Ehingen. Alle Fans ran – die Jungs können Unterstützung brauchen !

9 Kommentare