Kategorien
Bad Buchau am Federsee

16-Jähriger nach zahlreichen Straftaten in Untersuchungshaft

http://presse.polizei-bwl.de/Lists/Pressemitteilungen/Attachments/70905/PB20130823%20-%20DG-BS.jpg

16-Jähriger nach zahlreichen Straftaten in Untersuchungshaft

Einen Ermittlungserfolg können Polizei und Staatsanwaltschaft in Bad Schussenried vermelden. Einem Jugendlichen konnten inzwischen zahlreiche Straftaten nachgewiesen werden, welche dieser im Zeitraum ab etwa Mitte Juni bis Ende Juli diesen Jahres hauptsächlich im Raum Bad Schussenried begangen hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg ordnete das Gericht nach seiner Festnahme Anfang August Untersuchungshaft an.

Nach den Ermittlungen der Polizei kommt der 16-Jährige für über 30 in diesem Zeitraum gemeldete Diebstahlsdelikte als Tatverdächtiger in Frage. In etwa einem Drittel der Fälle konnten ihm die Taten bereits nachgewiesen werden, weitere Vorgänge sind derzeit in der Prüfung. Gesicherte Spuren und Hinweise von Zeugen und Geschädigten führten die Ermittler zu dem Verdächtigen. Abgesehen hatte es der junge Mann meistens auf Bargeld. Zahlreiche Geldbörsen fielen ihm dabei in die Hände, aber auch ein Laptop, Handys, iPhones, Navigationsgeräte, Zigaretten und Sparschweine zählten neben anderem zu seiner Beute. Vom Handtaschendiebstahl, Ladendiebstahl, Diebstahl aus Autos bis hin zu Einbrüchen in Wohnhäuser und Geschäfte reicht die Palette der im Raum stehenden Taten. Bei den Einbrüchen nutzte der jugendliche Täter meistens gekippte Fenster, um in die Häuser zu gelangen. Der Wert des erbeuteten Diebesgutes betrug bis zu 500 Euro im Einzelfall. Auch erfolglose Diebstahlsversuche oder Taten mit geringer Beute waren dabei. Der  jeweils angerichtete Sachschaden an aufgebrochenen Autos oder bei Wohnungseinbrüchen bewegt sich im zwei- bis dreistelligen Eurobereich.

Der junge Mann stammt aus Mazedonien – ehemals Jugoslawische Republik – und lebte zuletzt bis zu seiner Verhaftung in Bad Schussenried. Nun wird sich die Justiz mit ihm beschäftigen.

 

 

 

Geldbörse aus Auto gestohlen

Aus einem Pkw Opel Meriva ist am Donnerstag zwischen 12.45 Uhr und 13.35 Uhr eine Geldbörse aus dunkelbraunem Leder mit einem zweistelligen Geldbetrag gestohlen worden. Das Auto stand zu dieser Zeit auf dem Waldparkplatz zwischen Hopferbach und Otterswang. Der Täter brachte die Fensterscheibe an der Beifahrertür zum Bersten, wonach er die Türe öffnen konnte. Die Geldbörse befand sich in einer Handtasche, welche im Fußraum vor dem Beifahrersitz lag und vom Täter durchsucht wurde.

 

Hinweise zu verdächtigen Personen, die dort eventuell im Tatzeitraum gesehen wurden, nimmt der Polizeiposten Bad Schussenried unter der Telefonnummer 07583/942020 entgegen.

 

 

 

Tipp:

 

Nützliche Hinweise von der Polizei zum Diebstahl rund ums Kfz finden Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de im Register „Themen und Tipps“ unter der Rubrik „Diebstahl und Einbruch“.